Di., 03.05.2016

46-Jähriger soll erste Ehefrau eingesperrt haben – Pressekonferenz der Polizei ab 11 Uhr Wilfried W. wegen Misshandlung vorbestraft

Um das Haus in Höxter-Bosseborn hat die Polizei eine Absperrung errichtet.

Um das Haus in Höxter-Bosseborn hat die Polizei eine Absperrung errichtet. Foto: Ingo Schmitz

Von Christian Althoff

Nach WESTFALEN-BLATT-Informati­onen soll er bereits 1995 vom Landgericht Paderborn zu zwei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden sein.

Er soll damals mit einer Ex-Freundin seine damalige erste Ehefrau eingesperrt, gefoltert und sexuell missbraucht haben.

 Am Montag machte die Besatzung eines Polizeihubschraubers Luftaufnahmen von Bosseborn und der näheren Umgebung des Tatorts. Die Mordkommission plant eine weitere Untersuchung des Grundstücks und der drei dort stehenden Gebäude. Möglicherweise wird bereits an diesem Dienstag damit begonnen.

Um 11 Uhr beginnt an diesem Dienstag die Pressekonferenz der Polizei, die nähere Angaben zu dem Fall machen will.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3976031?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F4078537%2F