Do., 16.02.2017

Falsch gesicherte Kinder und ein ungültiger Führerschein Polizei kontrolliert 145 Busse

Foto: dpa

Bielefeld (WB). Falsch gesicherte Kinder, ein ungültiger Führerschein, fehlende Warntafeln und Personenbeförderungsscheine – diese Delikte haben Polizisten zu Wochenbeginn bei der Kontrolle von 145 Schulbussen und deren Fahrern aufgedeckt.

Mit dabei beim zweitägigen Einsatz an der Westkampschule und an der Ravensberger Straße waren auch Mitarbeiter des Schulträgers, dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe .

Ein 50-jähriger Marokkaner ohne Deutschkenntnisse darf künftig nicht mehr am Steuer eines Schulbusses sitzen, sagte Polizeisprecher Michael Kötter . Der Mann, der sich mit der Kopie eines italienischen Passes und einer Anmeldebestätigung der Stadt Bielefeld auswies, hatte keinen gültigen Führerschein dabei. Gegen den Marokkaner und seinen Arbeitgeber erstatteten Polizisten Anzeigen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4633924?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198387%2F2513179%2F