Mi., 21.06.2017

Polizei Bielefeld kontrolliert Verdächtige mit Einsatzhundertschaft Razzia an der »Tüte«

Polizisten haben den Bereich rund um den Eingang zur Stadtbahn am Hauptbahnhof abgesperrt und kontrollieren verdächtige Personen.

Polizisten haben den Bereich rund um den Eingang zur Stadtbahn am Hauptbahnhof abgesperrt und kontrollieren verdächtige Personen. Foto: Hans-Heinrich Sellmann

Bielefeld (WB/HHS). Die Bielefelder Polizei ist am Mittwochnachmittag an der »Tüte« unweit des Hauptbahnhofes gegen die Drogen- und Trinkerszene vorgegangen.

Eine Einsatzhundertschaft kesselte etwa 40 Personen ein und nahm in einem ersten Schritt die Personalien auf.

Der Standort zwischen Bahnhof und Stadthalle ist seit Jahren beliebter Tummelplatz der Szene und gleichzeitig Stadt, Polizei, Anrainern und Passanten ein Dorn im Auge.

Der Bereich an dem Eingang zur Stadtbahnhaltestelle war mit Flatterband abgegrenzt. 

Kommentare

Am besten wäre es einmal ordentlich sauber zu machen und dann direkt ein paar Veranstaltungen dort laufen zu lassen an der Stadthalle.

Weg mit diesem Schandfleck!

Ich finde es traurig das ein öffentlicher Platz, so gemieden wird aufgrund der Personen die sich dort täglich aufhalten.

2 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4945899?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198387%2F2513179%2F