Mi., 30.08.2017

SPD-Kanzlerkandidat auf Wahlkampftour in OWL Martin Schulz spricht in Bielefeld

Zeit für ein Selfie: SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz in Bielefeld. Bürgermeister Pit Clausen und SPD-Kandidatin Wiebke Esdar begleiten Schulz.

Zeit für ein Selfie: SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz in Bielefeld. Bürgermeister Pit Clausen und SPD-Kandidatin Wiebke Esdar begleiten Schulz. Foto: Mike-Dennis Müller

Bielefeld (WB/acl). Martin Schulz ist in Bielefeld angekommen. Seine Wahlkampftour führt den SPD-Kanzlerkandidaten in die Region.

Wie zuvor die  Kanzlerin Angela Merkel in Herford , zieht es auch ihren Kontrahenten nach OWL. Er legt einen Stopp  auf dem Rathausplatz in Bielefeld ein. Vor der eigentlichen Wahlkampf-Veranstaltung nahm er sich Zeit für Fotos mit Bürgern.

Los ging die Wahlkampfveranstaltung bereits um 15 Uhr mit einer Diskussionsrunde der SPD-Kandidaten aus OWL. Laut Polizei kamen 1800 Zuschauer auf den Rathausplatz.

Während Schulz spricht, sind immer wieder Merkel-Buhrufe zu hören. 

Lesen Sie mehr zum Auftritt in Bielefeld und ein Interview mit dem SPD-Kanzlerkandidaten am Donnerstag, 31. August, im WESTFALEN-BLATT.

Der Facebook-Post wird geladen

Kommentare

Schulzlos in Bielefeld

Die Rede von Herrn Schulz in Bielefeld war leider sowas von austauschbar, da er nicht wirklich eine markante Botschaft für die Bielefelder in petto hatte.

In zwei Zusammenhängen wurde Bielefeld erwähnt: Zum einen, dass bei uns über Fahrverbote diskutiert wird und zum anderen, dass wir eine Universitätsstadt sind. Schön und gut, dass hätte fast genauso auf Stuttgart zutreffen können.

Man hat einfach deutlich gemerkt, dass der Wahlkampfkalender von Herrn Schulz voll ist und er wahrscheinlich durch die schlechten Umfragen gehetzt von einem Auftritt zum nächsten geht, ohne sich wenigstens mal grob mit seinen Stationen zu beschäftigen.

schulz in bielefeld

schwache vorstellung und eine solche beweiberäucherung auf seine Person ..... bei einem besucheraufkommen von nur 1800 peopel ! ausgesuchte zuhörer ?? früher war der Rathausplatz voll wenn die SPD auftrat, DIE Redner standen oben auf dem Balkon und es war voll ! mit Lautprechern er . der über 300.ooo € verdient spricht über ARMUT , die Zuhörer müssen doch doof sein oder sich verarscht fühlen aber die meisten wissen gar nicht was er verdient. das heisst neue Armut ! für Politiker die eh im Geld schwimmen ich bekomm das kotzen, wenn ich den schulz da sooo höre. ach ja ich bin 96 !!

2 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5113731?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198387%2F2513179%2F