Mi., 13.09.2017

Notversorgung an der Braker Straße eingerichtet – etwa 30 Häuser und Betriebe betroffen Wasserrohrbruch: Herforder Straße gesperrt

Symbol-

Symbol- Foto: Samtenschnieder

Bielefeld/Herford (WB/hz). Wegen eines Wasserrohrbruchs bleibt die Herforder Straße (B 61) im Bielefelder Ortsteil Brake in Höhe der Einmündung zur Braker Straße voraussichtlich bis Mittwochnachmittag halbseitig gesperrt.

Eine Baustellenampel regele den Verkehr im Baustellenbereich an der Jet-Tankstelle in Fahrtrichtung Herford, sagte Stadtwerke-Sprecherin Birgit Jahnke. Angaben der Stadt Bielefeld zufolge kann aktuell von der Braker Straße aus nur nach rechts in Richtung Innenstadt auf die Herforder Straße abgebogen werden. Das Linksabbiegen nach Herford ist wegen der Baustelle nicht möglich.

Den Angaben zufolge meldete ein Anwohner am Mittwoch gegen 7.40 Uhr den Bruch der 15 Zentimeter starken Wasserleitung in Höhe des Hauses Herforder Straße 602. Aktuell seien um die 30 Häuser und einige Gewerbebetriebe von der Wasserversorgung abgeschnitten, sagte die Stadtwerke-Sprecherin.

An der Einmündung zur Braker Straße sei ein Standrohr zur Wasser-Notversorgung für die betroffenen Bereiche an der Herforder Straße/Tunnelweg/An der Aa und Kerkmannstraße aufgebaut.

Die Stadtwerke rechnen damit, dass sich die Reparaturarbeiten bis zum Einsetzen des Berufsverkehrs am Mittwochnachmittag hinziehen werden. Einen weiteren Wasserrohrbruch gab es zudem gegen 5 Uhr an der Straße Stapelbrede in Bielefeld-Schildesche unweit der Stadtbahn-Endhaltestelle An der Reegt.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5147475?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198387%2F2513179%2F