Do., 05.10.2017

Zettel gefunden – Gebäude wieder freigegeben – Videobänder werden ausgewertet Bombendrohung in Sparkassen-Filiale Wellensiek: nichts Verdächtiges gefunden

Polizeieinsatz an der Sparkassen-Filiale Wellensiek

Polizeieinsatz an der Sparkassen-Filiale Wellensiek Foto: Hans-Werner Büscher

Bielefeld (WB/sas/sb). In der Sparkassen-Filiale in Bielefeld-Wellensiek hat es am Donnerstag eine Bombendrohung gegeben. Nach WESTFALEN-BLATT-Informationen wurde auf einem Schreibpult ein Zettel mit einer handschriftlichen Drohung gefunden. Ein Mitarbeiter der Bank meldete dann gegen 16.30 Uhr der Polizei den Fund.

Die Polizei veranlasste eine Evakuierung der Bank und der angrenzenden Gebäude. Betroffen waren nach Angaben von Polizeisprecherin Kathryn Landwehrmeyer unter anderem auch eine Arztpraxis und ein Fitnessstudio. Dutzende Menschen verließen die Häuser. Zudem wurde die Wertherstraße abschnittsweise gesperrt.

Auf dem Zettel wurde eine Uhrzeit genannt, in der die Bombe hochgehen sollte. Die Polizei wartete diesen Zeitpunkt ab und durchsuchte dann ab etwa 17.30 Uhr das Gebäude. Es wurde aber bei der Durchsuchung nichts Verdächtiges gefunden, berichtete die Polizei.

Gegen 18 Uhr wurden die Gebäude wieder freigegeben. Der Einsatz wurde gegen 18.20 Uhr abgeschlossen. Jetzt würden die Videobänder ausgewertet, heißt es. Ermittelt werde in alle Richtungen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5202668?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198387%2F2513179%2F