Fr., 13.10.2017

Laborschule und Oberstufenkolleg sollen saniert oder durch Neubau ersetzt werden Die nächste Schul-Großbaustelle

Laborschulleiter Rainer Devantié steht in einem der offenen Lernfelder, die das Gebäude ausmachen.

Laborschulleiter Rainer Devantié steht in einem der offenen Lernfelder, die das Gebäude ausmachen. Foto: Hans-Werner Büscher

Von Hendrik Uffmann

Bielefeld (WB). Nach der Martin-Niemöller-Gesamtschule in Schildesche stehen nun auch Laborschule und Oberstufenkolleg vor einem Umbruch. Das Gebäude der beiden Schulen an der Uni ist ebenfalls stark sanierungsbedürftig und soll umgebaut oder durch einen Neubau ersetzt werden – und auch hier könnte der Denkmalschutz eine Rolle spielen.

Noch gibt es keinen Zeitplan und keinen offiziellen Kostenrahmen – und keine Entscheidung, ob das bestehende Gebäude saniert und umgebaut wird oder ein Neubau entstehen soll. Aber es stehe in jedem Fall fest, dass es Baumaßnahmen geben wird, erklärt Rainer Devantié, Leiter der Laborschule. »Es muss etwas passieren, sonst fällt alles zusammen.«

Mehr dazu lesen Sie am Freitag, 13. Oktober, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Bielefeld.

Kommentare

Sicherheits-Text:*

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5219224?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198387%2F2513179%2F