Mi., 08.11.2017

Programmhöhepunkt bei 20. Feier der Wirtschaft in der Bielefelder Stadthalle Tänzer verleihen dem Ball neuen Glanz

Der 19. Ball der Wirtschaft.

Der 19. Ball der Wirtschaft. Foto: Oliver Schwabe (Archiv)

Von Uwe Brinkmann

Bielefeld (WB). Glanzvoller geht’s nicht: 20 Tanzpaare in Wettbewerbsstimmung werden beim 20. Ball der Wirtschaft am 11. November »nur zum Spaß« eine Kostprobe ihres Könnens in der Stadthalle Bielefeld abgeben. Der Clou: Am gleichen Wochenende kämpfen sie »bierernst« beim Tanzturnier »OWL tanzt« um Titel und Punkte in der Seidenstickerhalle.

Christian Lang und Martina Bruhns vom Bielefelder TC Metropol. Foto: Wolfering

Saskia von Schroeders und ihr Mann Karsten Riemer von Schroeders sind Tanztrainer beim Bielefelder TC Metropol und haben die Gestaltung des Auftritts der Tanzpaare beim Ball der Wirtschaft übernommen.

Der TC Metropol ist einer der Vereine der Region, unter dessen Federführung »OWL tanzt« am Teuto stattfindet. Das tanzsportliche Großereignis belebt seit 13 Jahren immer am zweiten Wochenende im November in der Seidenstickerhalle die Bielefelder Sportszene.

Jede Woche wird geübt

Saskia von Schroeders freut sich mit den Turnierpaaren riesig auf die besondere Aufgabe beim Ball der Wirtschaft. Sie weiß aber auch, dass selbst den austrainierten Tanzsportlern ein bisschen Übung nicht schadet. Soll doch der vergleichsweise kurze, 20-minütige Auftritt vor 800 Gästen aus Industrie, Handwerk, Dienstleistung, Kultur und Wissenschaft ein Glanzlicht auf die nunmehr 20. Ballnacht werfen. »Das macht man nicht so nebenbei. Wir üben jede Woche in unserem Tanzsportzentrum an der Meisenstraße«, betont die 45-Jährige.

»Das Tanzen begeistert sehr viele unserer Ball-Gäste. Und immer wieder war auch der Wunsch zu hören, als Programmpunkt beim Ball einmal Tänzer zu sehen, die Walzer, Tango und Quickstepp mehr als perfekt beherrschen. Mit den Turniertanzpaaren ist das gelungen«, freut sich Gabriela Lamm von Bielefeld Marketing. Die Teamleiterin Kongressbüro betreut und organisiert in enger Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung des ausrichtenden Industrie- und Handelsclubs Ostwestfalen-Lippe seit fast 20 Jahren das gesamte Programmpaket rund um den Ball der Wirtschaft in der Stadthalle.

So just dance, dance, dance...

In diesem Jahr hat sich das Ball-Organisationsteam auf das Motto »Can’t stop the feeling – So just dance, dance, dance...« geeinigt. Der Welthit des US-amerikanischen Superstars Justin Timberlake hat Saskia von Schroeders zu einer besonderen Darbietung von 20 Turniertanzpaaren inspiriert. Die Turniertanzpaare am Ballabend gehören unterschiedlichen Altersklassen an. »Wir wollen dafür Jung und Alt unter einen Hut bringen. Die jüngsten sind 14 Jahre alt, die ältesten 40.«

Saskia von Schroeders bevorzugt am Ballabend eine frische Auswahl von Standard- und Lateintänzen. Das Intro sei selbstverständlich dem Ballmotto-Song »Can’t stop the feeling« gewidmet. Angespielt wird das Lied von der Ball-Bigband »The Capitol Dance Orchestra« – und dann geht’s los. Dabei werden alle Turniertanzpaar einzeln auf die Fläche gehen, die schließlich bunt und voll sein soll.

»Die Auftritte, die Musik und die Tänze sind so arrangiert, dass der Raum wunderbar ausgefüllt ist. Trotzdem soll sich keines der Paare in die Quere kommen«, strahlt Saskia von Schroeders.  

20 Turnierpaare

Der zweite Tanz ist ein Tango nach Max Olsons »El Tango« mit vier bis fünf Paaren. Daran schließt sich »Don’t you worry ‘bout a thing« von Tori Kelly mit vier Paaren an. Auf eine kurze Moderation folgt »Crazy in Love« von Kadebostany mit sechs Paaren. Bei »Mas que nada« von Sergio Mendez feat. Black Eyed Peas kommen sechs bis acht Paare aufs Parkett.

»Sing sing sing« von James Horner mit zehn Paaren mündet in den Abschluss mit dem Welthit »Happy«. Dazu sind alle 20 Turnierpaare auf dem Parkett. Zum Schluss werden die Ballgäste ermuntert, das große Finale, eingespielt vom Capitol Dance Orchestra, mitzutanzen. Da wird sich niemand lange bitten lassen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5274644?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198387%2F2513179%2F