Rheda-Wiedenbrück ZMG jetzt Teil von Tönnies

Maximilian, Clemens und Robert Tönnies (von links) verkündeten im April die Einigung. Die jetzt genehmigte Einbringung der Zur-Mühlen-Gruppe ist zentraler Bestandteil. Foto: Oliver Schwabe

Die Einbringung der bislang von Clemens Tönnies und Sohn Maximilian gehaltenen Zur-Mühlen-Gruppe (ZMG) in Deutschlands größten Fleischkonzern Tönnies in Rheda-Wiedenbrück ist perfekt. mehr...

Gesellschafter um Clemens und Robert Tönnies einigen sich und ziehen Schlussstrich unter Streitigkeiten - mit Videos : Einigung: Tönnies-Familienst...

Rheda-Wiedenbrück Einigung: Tönnies-Familienstreit beigelegt

Clemens Tönnies (60) und Robert Tönnies (38) haben sich gemeinsam mit Maximilian Tönnies (26), dem Sohn von Clemens Tönnies, auf eine Neuordnung der Unternehemnsgruppe geeinigt. »Das ist die beste Nachricht, die das Unternehmen je verkünden durfte«, sagte Clemens Tönnies bei einer Pressekonferenz am Freitagmorgen. Mit Videos: mehr...


Josef Schnusenberg. Foto: dpa

Rheda-Wiedenbrück Tönnies-Prozess: Verhandlungstag verschoben

Der für den Montag, 13. März, angesetzte Prozesstermin im Tönnies-Streit wird vertagt. Das teilte das Gericht am Freitag mit. mehr...


Sagt nicht aus: Josef Schnusenberg Foto: Oliver Schwabe

Rheda-Wiedenbrück Schnusenberg will nicht aussagen

Im zentralen Prozess des Machtkampfs beim Fleischkonzern Tönnies verweigert ein wichtiger Zeuge die Aussage: Josef Schnusenberg hat dem Landgericht Bielefeld mitgeteilt, dass er der Ladung für die nächste Sitzung nicht Folge leisten wird. mehr...


Robert Tönnies bespricht sich mit seiner Anwältin Christine Gärtner. Der 50-Prozent-Gesellschafter des Rheda-Wiedenbrücker Fleischkonzerns Tönnies fordert per Klage vom eigenen Unternehmen bis zu 100 Millionen Euro. Foto: Bernhard Pierel

Bielefeld/Rheda-Wiedenbrück Millionen-Jonglage vor Gericht

Der Ton im Millionenstreit an der Spitze des Fleischkonzerns Tönnies wird rauer. Mitgesellschafter Robert Tönnies fühlt sich vom eigenen Unternehmen ­»finanziell unter Druck« gesetzt. mehr...


Schon seit Jahren streiten sich Clemens (links) und Robert Tönnies. Foto: dpa

Rheda-Wiedenbrück Streit bei Tönnies: Vor Gericht weiter Aussage gegen Aussage

Im seit Jahren geführten Streit um die Macht in Deutschlands größtem Fleischbetrieb steht weiterhin Aussage gegen Aussage. Das Landgericht Bielefeld vernahm am Montag in einem der zentralen Streitpunkte mehrere Zeugen. mehr...


Josef Schnusenbergs Kanzlei zahlt an Tönnies. Foto: dpa

Rheda-Wiedenbrück Schnusenberg zahlt an Tönnies

Im Schadensersatzprozess wegen möglicher Falschberatung hat sich die Steuerberaterkanzlei Schnusenberg als Beklagte mit dem Kläger Robert Tönnies auf einen Vergleich geeinigt. mehr...


Familientreffen im Landgericht: Kläger Robert Tönnies (rechts) begrüßt seinen Bruder Clemens junior (links). Foto: Oliver Schwabe

Rheda-Wiedenbrück/Bielefeld Anwalt schützt Clemens Tönnies

Die verweigerte Auszahlung von 50.000 Euro hat den Machtkampf bei Tönnies erst so richtig losgetreten. Das wurde am Freitag bei einem Prozessmarathon im Landgericht Bielefeld deutlich. mehr...


Kläger Robert Tönnies wartet im Landgericht Bielefeld gemeinsam mit seiner Ehefrau Sarah (rechts) und Anwältin Christine Gärtner auf den Beginn des Verhandlungstages. Eine Begrüßung mit dem Onkel per Handschlag gibt es dieses Mal nicht. Foto: Oliver Schwabe

Bielefeld/Rheda-Wiedenbrück Tönnies-Streit vor Gericht: Das Klima ist vergiftet

Die Emotionen kochen hoch, in der Sache geht es kaum voran: Jetzt soll der zentrale Prozess im seit Jahren tobenden Machtkampf beim Fleischkonzern Tönnies beschleunigt werden. mehr...


Evelin Tönnies und der damalige Testamentsvollstrecker und Finanzberater des Konzerns, Josef Schnusenberg. Foto: Schwabe

Bielefeld Schlappe für Evelin Tönnies

Die Witwe des Firmengründers Bernd Tönnies, Evelin Tönnies (62), hat am Montag vor dem Landgericht Bielefeld eine Niederlage erlitten. mehr...


Clemens Tönnies. Foto: dpa

Rheda-Wiedenbrück Tönnies: »Ich lasse es nicht mehr an mich heran«

Der seit Jahren tobende Streit mit seinem Neffen. Und große Pläne für den Einstieg ins Geschäft mit Tiernahrung sowie den Bau eines Rinderschlacht­hofes: Der Rheda-Wiedenbrücker Fleisch-Unternehmer Clemens Tönnies (60) ist an vielen Fronten gefragt. mehr...


Clemens und Robert Tönnies: Dieser Streit beschäftigt die Gerichte. Foto:

Rheda-Wiedenbrück Tönnies-Streit um 100 Millionen geht weiter

Im Machtkampf beim Rheda-Wiedenbrücker Fleischkonzern Tönnies beschäftigt ein weiterer Streitfall um 100 Millionen die Gerichte länger. Im November sollen Zeugen gehört werden. mehr...


Robert Tönnies. Foto: dpa

Rheda-Wiedenbrück Tönnies lässt Frist ablaufen

Robert Tönnies hat die Aufforderung seines Onkels Clemens verstreichen lassen, sich bis Mittwoch bei Geschäftsführer Josef Tillmann für den Vorwurf der vorsätzlichen Falschaussage zu entschuldigen. mehr...


Robert Tönnies wurde eine Frist gesetzt. Foto: Oliver Schwabe

Rheda-Wiedenbrück Entschuldigung gefordert

Unternehmenslenker Clemens Tönnies hat jetzt seinem Neffen Robert eine Frist gesetzt, innerhalb der er sich bei Geschäftsführer Josef Tillmann für den Vorwurf der vorsätzlichen Falschaussage entschuldigen soll. mehr...


Clemens Tönnies. Foto: Oliver Schwabe

Rheda-Wiedenbrück Schlappe für Clemens Tönnies

Im Streit um ein gekipptes doppeltes Stimmrecht ruhte die letzte Hoffnung von Firmenchef Clemens Tönnies auf dem Bundesgerichtshof in Karlsruhe. Der aber sah keine Revisionsgründe. Das OLG-Urteil hat damit Bestand. mehr...


Josef Tillmann. Foto: Oliver Schwabe

Rheda-Wiedenbrück Tönnies-Geschäftsführer muss um seinen Job bangen

Bleibt Josef Tillmann weiterhin Geschäftsführer des Rheda-Wiedenbrücker Fleischkonzerns Tönnies – oder wird er nach fast 25 Jahren durch einen Richterspruch abgesetzt? Letzteres fordert Mitgesellschafter Robert Tönnies. mehr...


Wiedersehen vor Gericht: Klägerin Evelin Tönnies und der frühere Freund der Familie, Josef Schnusenberg, der mindestens sechs Millionen Euro Schadenersatz zahlen soll. Foto: Oliver Schwabe

Rheda-Wiedenbrück Beraten oder betrogen?

Ist er guter Berater als Freund der Familie gewesen – oder hat Josef Schnusenberg als Testamentsvollstrecker für Gründerwitwe Evelin Tönnies fungiert und sie betrogen? mehr...


Gero Debusmann sollte als Mediator helfen. Foto: Tim Reckmann

Rheda-Wiedenbrück Tönnies-Streit eskaliert erneut

Der Machtkampf beim Fleischkonzern Tönnies steuert wieder auf Konfrontation statt Kompromiss zu: Die Suche nach einer Lösung mit Hilfe eines Mediators gilt – zumindest vorerst – als gescheitert. mehr...


1 - 25 von 45 Beiträgen
 

Die Tönnies-Prozesse

Geld, Macht, persönliche Eitelkeiten: Fünf Jahre lang hat öffentlich der Familienstreit an der Spitze des Rheda-Wiedenbrücker Fleischkonzerns Tönnies getobt. Robert Tönnies (38) hatte gegen seinen Onkel und Konzernlenker Clemens Tönnies (60), sein eigenes Unternehmen und weitere Beteiligte geklagt. Überraschend kam die Versöhnung im April 2017, deren Konsequenz eine Neuordnung des Unternehmens ist.