Mo., 18.08.2014

Demo gegen den Krieg der IS-Rebellen im Irak – keine Zwischenfälle 500 Jesiden protestieren in der Innenstadt

Vom Theatervorplatz aus marschiert der Protestzug der Jesiden und Assyrer durch die Innenstadt zum Rathaus. Auf ihren Plakaten machen sie auf die Verfolgung ihrer Landsleute im Norden des Iraks aufmerksam.

Vom Theatervorplatz aus marschiert der Protestzug der Jesiden und Assyrer durch die Innenstadt zum Rathaus. Auf ihren Plakaten machen sie auf die Verfolgung ihrer Landsleute im Norden des Iraks aufmerksam. Foto: Carsten Borgmeier

Von Carsten Borgmeier

Gütersloh (WB). Aus ihren Rufen und Schreien um Hilfe für ihre im Irak verfolgten Landsleute spricht die blanke Ohnmacht: Mehr als 500 Jesiden und Assyrer haben Montagmittag in Güterslohs Innenstadt demonstriert.

»Gebetskreise stoppen die Gewalt nicht, die Weltgemeinschaft muss endlich eingreifen«, brüllt Denna Basel am Gütersloher Rathaus ins Mikrofon. Der junge Jeside gehört zu der religiösen Minderheit, die derzeit vor muslimischen Kämpfern der IS-Terrorgruppe im Norden des Iraks auf der Flucht ist.

Im Gegensatz zu ähnlichen Demonstrationen der vergangenen Tage in ostwestfälischen Städten wie Herford oder Detmold, wo hiesige Sympathisanten der IS-Kämpfer sich Schlägereien mit den Jesiden lieferten, bleibt die Demo in Gütersloh absolut friedlich. »Wir haben lediglich fünf Personen kontrolliert, alle harmlos«, sagt Karl-Heinz Stehrenberg, Sprecher der Kreispolizeibehörde Gütersloh.

So wird die demonstrierende Gruppe von einem fast doppelt so großen Polizeiaufgebot durch die Innenstadt eskortiert. Einsatzkräfte aus ganz NRW sind nach Gütersloh gekommen, um die angemeldete Demo der Jesiden und Assyrer zu schützen.

Einen ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Gütersloher Ausgabe des WESTFALEN-BLATTES.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2681565?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516079%2F