Fr., 16.09.2016

Hörspiel zur »Jagd nach einem Millionenbetrüger« – Freunde kommen zu Wort NDR spürt Felix Vossen nach

Felix Vossen wartet im Flughafengefängnis in Zürich auf den Beginn seines Prozesses.

Felix Vossen wartet im Flughafengefängnis in Zürich auf den Beginn seines Prozesses. Foto: dpa

Von Stephan Rechlin

Gütersloh/Hamburg(WB). Geschäftspartner, Freunde, Verwandte – alle denken im März 2015, dass der aus Gütersloh stammende Felix Vossen schwer erkrankt sein muss, als er sich nicht mehr meldet. Sie setzen alle Hebel in London und Zürich in Bewegung, um ihn zu retten. Das jedenfalls erzählen sie dem NDR-Reporter Christoph Heinzle.

»Wo ist er?« - »Was ist passiert?« - »Wo ist unser Geld?« Die Erkenntnis, dass Felix Vossen sie reingelegt hat, mit ihrem Geld getürmt ist, die dämmert den Freunden und Anlegern erst Tage, Wochen später. Sie wollen es auch dann nicht wahrhaben, als sich die Indizien eines gigantischen Betruges verdichten; einige sagen in der neuen Hörspielreihe »Der talentierte Mr. Vossen – Jagd auf einen Millionenbetrüger«, dass sie Felix Vossen trotz allem noch liebten.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag, 16. September, im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Gütersloh.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4306226?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516079%2F