Di., 10.01.2017

Noa-Entertainment-Gesellschafter ziehen gegen Norbert Morkes vor Gericht Kampf um »Anno«

Es kann nur ein »Anno« geben: Vor dem Landgericht Bielefeld kreuzen die bisherigen Mittelaltermarkt-Veranstalter die Klingen.

Es kann nur ein »Anno« geben: Vor dem Landgericht Bielefeld kreuzen die bisherigen Mittelaltermarkt-Veranstalter die Klingen. Foto: Carsten Borgmeier

Von Stephan Rechlin

Gütersloh (WB). Schmutzige Wäsche will niemand waschen. Aber Norbert Morkes würde gerne weiter das Mittelaltesterfest »Anno 1280« veranstalten. Doch seine ehemaligen Mitgesellschafter aus der Noa Entertainment GbR möchten das auch. Und darum gibt es bald einen Gerichtstermin und zwei Mittelalterfeste.

Mitgesellschafter der von »Anno«-Erfinder Norbert Morkes 1973 gegründeten Noa Entertainment Events & More GbR wollen Morkes die weitere Veranstaltung des Festes verbieten und kündigen ihrerseits die Durchführung eines eigenen Marktes gleichen Namens im Mai diesen Jahres an.

Zum 31. Dezember 2016 ist Norbert Morkes aus der Noa Entertainment GbR ausgestiegen. Gemeinsam mit der ehemaligen Noa-Mitarbeiterin Katrin Christiansen, Marktmeisterin bisheriger »Anno«-Veranstaltungen, lädt er für Ende Mai zum neunten Mal zum großen Mittelalterfest auf den Hof Kruse ein, allerdings im Namen einer neuen Firma namens »Anno-Events«.

Eine Frage des Namensrechts

Dagegen gehen seine ehemaligen Mitgesellschafter in der Noa Entertainment GbR vor – sie beanspruchen die Namens- und Veranstaltungsrechte für sich.

Auf dem Gut Schledebrück zwischen Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück haben sie ein neues Areal für ihr Fest gefunden. Dorthin laden sie am 6. und 7. Mai zu ihrem Anno-Mittelalterfest ein – drei Wochen vor dem Fest auf dem Hof Kruse.

Ob das Landgericht Bielefeld vor den beiden Veranstaltungen im Mai entscheiden wird, ist zweifelhaft. Gütersloh stehen damit in diesem Jahr zwei große Mittelalterfeste ins Haus.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch, 11. Januar, im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Gütersloh.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4551665?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516079%2F