Sa., 15.04.2017

Zwei Männer schwer verletzt – Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung Messerstecherei in Determeyer-Siedlung

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: dpa

Gütersloh (WB). Bei einer Auseinandersetzung in der Determeyer-Siedlung in Gütersloh-Spexard sind in der Nacht zu Samstag zwei Personen schwer verletzt worden. Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Gegen 2.45 Uhr erhielt die Polizei in Gütersloh Kenntnis von einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Am Einsatzort fanden die Beamten zwei Personen mit erheblichen Stichverletzungen vor. Die beiden  Männer im Alter von 19 und 21 Jahren mussten in zwei Krankenhäuser in Gütersloh eingeliefert werden. Nachdem zunächst bei einer Person Lebensgefahr bestand, ist dieser Mann inzwischen außer Lebensgefahr.

Die andere Personengruppe bestand aus vier jungen Männern im Alter von 15 bis 17 Jahren. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnten in Tatortnähe zwei Personen, 15 und 17 Jahre alt, festgenommen werden. Der 15-Jährige wurde hierbei durch den Einsatz eines Diensthundes leicht verletzt. Ein dritter, 16-jähriger Tatverdächtiger konnte in einem Krankenhaus festgenommen werden, wo er sich ambulant behandeln ließ. Die  Ermittlungen ergaben einen Hinweis auf eine weitere Person, die in einer nahegelegenen Wohnung angetroffen wurde. Die genaue Tatbeteiligung dieses 17-Jährigen steht allerdings noch nicht fest.

Da von einem versuchten Tötungsdelikt ausgegangen wird, ermittelt eine 14-köpfige Mordkommission aus Beamten der Polizei Gütersloh und der Polizei Bielefeld. Die Leitung hat Krimimalhauptkommissar Jürgen Kollien.

Nach ersten Befragungen ist der derzeitige Kenntnisstand, dass sich zwei Personengruppen über die sozialen Medien in der Determeyer-Siedlung verabredet haben, um einen Disput zu klären. Hierbei kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der auch die beiden jungen Männer verletzt wurden. Bei der Absuche des Nahbereichs konnte ein Messer aufgefunden werden. Zur Zeit werden die Tatbeteiligten vernommen. Die Ermittlungen dauern an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4769791?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516079%2F