Do., 09.11.2017

Größter Treiber des Gütersloher Konzerns bleibt die RTL Group Bertelsmann mit Gewinnsprung auf fast 700 Millionen Euro

Das Verwaltungsgebäude von Bertelsmann in Gütersloh.

Das Verwaltungsgebäude von Bertelsmann in Gütersloh. Foto: dpa

Gütersloh (dpa). Der Medien-, Buch- und Dienstleistungskonzern Bertelsmann hat das dritte Quartal 2017 mit einem Gewinnsprung abgeschlossen. In den ersten neun Monaten des Jahres erhöhte sich der Gewinn der Gütersloher im Vorjahresvergleich um 6,4 Prozent auf 694 Millionen Euro.

Beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) vermeldete Bertelsmann am Donnerstag mit 1,64 Milliarden Euro einen Rekordwert. Der Umsatz stieg leicht auf 12,1 Milliarden Euro.

Größter Treiber bleibt das Sendergeschäft der RTL Group in den Kernmärkten Deutschland und Frankreich. Der Umsatz im dritten Quartal fiel hier mit einem Plus von 1,5 Prozent auf 1,37 Milliarden Euro höher aus als erwartet.

Das RTL-Management erhöhte daraufhin die Gewinnprognose für das laufende Jahr und geht jetzt nicht mehr von einem stagnierenden, sondern von einem leicht steigenden operativen Gewinn aus.

Das Unternehmen hatte bereits das erste Halbjahr mit einem Plus abgeschlossen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5275936?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516079%2F