Mi., 13.09.2017

Umgestürzte Bäume beschäftigen die Feuerwehren im Altkreis Halle Motorsägen im Sturmeinsatz

Die Insassen dieses Mercedes sind mit dem Schrecken davon gekommen, als ihnen der mächtige Ast der Esche auf Motorhaube und Windschutzscheibe krachte. Dem Lieferwagen im Hintergrund, der in der Gegenrichtung unterwegs war, ging es ebenso.

Die Insassen dieses Mercedes sind mit dem Schrecken davon gekommen, als ihnen der mächtige Ast der Esche auf Motorhaube und Windschutzscheibe krachte. Dem Lieferwagen im Hintergrund, der in der Gegenrichtung unterwegs war, ging es ebenso. Foto: Feuerwehr Steinhagen

Halle/Steinhagen (WB). Heftige Sturmböen haben am Mittwoch die Feuerwehren vor allem in Halle und Steinhagen auf Trab gehalten. Auf der Ebbesloher Straße zwischen Brockhagen und Isselhorst wurden zwei Autos demoliert.

Die Insassen der beiden Fahrzeuge sind mit dem Schrecken davongekommen, wie Feuerwehr-Pressesprecher Andreas Kramme berichtete. Der Lieferwagen war in Richtung Isselhorst unterwegs, der Mercedes in Richtung Brockhagen. Als sie fast auf gleicher Höhe waren, löste sich aus der Krone einer Esche ein mächtiger Ast und stürzte auf die Fahrbahn. Er traf Motorhaube und Windschutzscheibe des Pkw sowie die noch kürzere Motorhaube des Transporters.

Wenige Meter weiter war ein weiterer Baum durch den Sturm entwurzelt worden. Der hatte sich aber an einigen stämmigeren Nachbarn angelehnt. Weil auch hier ein Umstürzen zu befürchten war, zog ihn die Feuerwehr mit einer Seilwinde um und zerlegte ihn vor Ort fachgerecht.

Eine umgestürzte Birke blockiert den Kreisverkehr Goeben- und Mönchstraße. Foto: Ali Aydin

Die Sturmböen haben auch die Haller Feuerwehr auf Trab gehalten. Umgestürzte Bäume mussten am Altenzentrum Eggeblick (Tiefer Weg), am Kreisverkehr Goeben­straße/Mönchstraße sowie an der Shell-Tankstelle an der B 68 beseitigt werden. Am späteren Nachmittag war ein weiterer Einsatz an der Nordstraße. Die Hörster Feuerwehr hatte längere Zeit mit einer umgestürzte Eiche an der Versmolder Straße zu kämpfen. Auch an der Tiegstraße sowie nochmals an der Versmolder Straße kurz vor Hesselteich röhrten die Motorsägen der Feuerwehrleute. Bis zum Nachmittag meldete die Leitstelle der Polizei insgesamt 13 sturmbedingte Einsätze im Altkreis Halle.

Bankverein sagt Vortrag ab

Der Bankverein Werther musste Referent Professor Dr. Paul Nolte und mehr als 1000 Gäste der Vortragsveranstaltung »Kapitalismus oder Kulturkrise – woher kommt der neue Populismus?« am Mittwochabend wieder nach Hause schicken. Wegen des Sturms hatten die Behörden Bedenken, das am Wochenende vom BV Werther für das Oktoberfest aufgebaute Festzelt könnte Schaden nehmen und möglicherweise auch Besucher verletzen. Die abgesagte Veranstaltung soll nachgeholt werden, Karten behalten ihre Gültigkeit. Weitere Infos auch demnächst auf der Homepage des Bankvereins .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5148492?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516076%2F