Fr., 23.09.2016

Ein Kleintransporter wird gerammt und überschlägt sich Vier Verletzte auf der A2

Symbolfoto

Symbolfoto Foto: dpa

Rheda-Wiedenbrück (WB). Bei einem Unfall auf der A 2 sind am Donnerstag vier Menschen verletzt worden.

Nch Polizeiangaben fuhr ein mit vier Personen besetzter polnischer Kleintransporter gegen 19.50 Uhr auf dem mittleren Fahrstreifen der A2 in Richtung Dortmund. Etwa 1000 Meter vor der Anschlussstelle Rheda-Wiedenbrück sei ein nachfolgender Pkw Honda aus bisher ungeklärter Ursache auf das linke Heck des polnischen Kleintransporters aufgefahren, worauf dieser unmittelbar nach rechts geschleudert sei, mit der Seitenschutzplanke kollidierte und diese auf über 50 Meter niedergefahren habe.

Anschließend sei der Kleintransporter eine etwa zwei Meter tiefe Böschung hinab gestürzt, habe sich überschlagen und sei auf Fahrerseite zum Liegen gekommen.

Der 28-jährige Fahrer des laut Polizei unfallverursachenden Honda-Pkw aus Hövelhof habe auf dem Seitenstreifen anhalten können. Der 51-jährige Fahrer des polnischen Kleintransporters sowie sein 41-jähriger Mitfahrer seien schwer, zwei weitere 31- und 49-jährige Mitfahrer leicht verletzt worden. Rettungskräfte hätten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die Richtungsfahrbahn Dortmund für die Dauer von zwei Stunden nur einstreifig befahrbar. Es entstand laut Polizei ein Rückstau von bis zu vier Kilometern. Der gesamten Sachschaden schätzen die Beatmen auf etwa 15.000 Euro.

Kommentare

Sicherheits-Text:*

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4323694?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2730030%2F