Fr., 13.01.2017

Kurse bei der Volkshochschule – Yoga liegt im Trend Gesund und aktiv

VHS-Leiter Josef Lieneke und Dr. Anke Reinisch, Fachbereichsleiterin Gesundheit und Ernährung, stellen das VHS-Gesundheitsprogramm vor. Das Faltblatt eignet sich von der Größe her für die heimische Pinwand.

VHS-Leiter Josef Lieneke und Dr. Anke Reinisch, Fachbereichsleiterin Gesundheit und Ernährung, stellen das VHS-Gesundheitsprogramm vor. Das Faltblatt eignet sich von der Größe her für die heimische Pinwand. Foto: Matthias Kleemann

Von Matthias Kleemann

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Yoga liegt im Trend, und das ist auch schon bei der Volkshochschule angekommen. Neun verschiedene Yoga-Arten stehen auf dem Kursprogramm der VHS. Es gibt Angebote für Anfänger und für Fortgeschrittene.

»Als ich im Jahr 2011 hier angefangen habe, gab es gerade mal einen Yoga-Kurs im Programm«, sagt die Gesundheitswissenschaftlerin Dr. Anke Reinisch , Leiterin des Fachbereichs Gesundheit und Ernährung. Die Nachfrage seit stetig gewachsen. »Bürger rufen an und wollen wissen, was wir in Sachen Yoga anbieten.«

Reinisch hat sich deshalb zunächst einmal selbst mit dem Thema befasst und gleichzeitig nach geeigneten Dozenten Ausschau gehalten. »Wir haben jetzt zwölf bis fünfzehn Yoga-Dozenten«, sagt sie auf Nachfrage. Yoga-Kurse sind nach und nach verstärkt in das Kursprogramm aufgenommen worden.

Ein Flyer mit dem Titel »Gesund ins neue Jahr«, den die VHS zum Semesterbeginn Ende dieses Monats hat drucken lassen, gibt einen recht eindrucksvollen Überblick. Unter der Überschrift »Entspannung/Körpererfahrung« gibt es Achtsamkeitsyoga, Hatha Yoga, Hormon-Yoga oder Ashtanga Vinyasa Yoga. Am anspruchsvollsten ist nach Reinischs Meinung die Vinyasa Flow Yoga. »Da ist man ständig in Bewegung.« Für so genannte Späteinsteiger biete sich Yoga auf dem Stuhl an.

Wer bei der Volkshochschule einen Yoga-Kurs leiten will, muss seine Qualifikation nachweisen. Dazu gehört in der Regel eine zweijährige Ausbildung. »Ein kleiner Teil unserer Yoga-Kurse ist sogar zertifiziert«, sagt Anke Reinisch.

Yoga ist jedoch nur ein Teil des Gesundheitsangebotes der Volkshochschule. »Wir haben uns die Gesundheitsdefinition der Weltgesundheitsorganisation ( WHO ) zu eigen gemacht«, sagt Reinisch. Die WHO definiert Gesundheit als »Zustand des vollkommenen körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefindens.«

Entsprechend umfangreich ist das Kursangebot. Beispielsweise bildet die VHS Seniorenbegleiter aus. Daneben gibt es Gymnastik- und Fitnesskurse: Bauch, Beine Po, Beckenbodengymnastik, Pilates, Zumba und Seniorentanz, aber auch Gymnastik bei Arthrose oder Osteoporose. Bewegung, Sport, Psychologie und natürlich auch Ernährung sind weitere Felder. Bei »Iss dich schlank ohne Zwang« geht es um die seelische Seite der Nahrungsaufnahme. Bei »Goodbye Hotel Mama« können junge Leute, die gerade ihre erste eigene Wohnung bezogen haben, ihre Kochkenntnisse verbessern.

»Wir wollen die Eigenverantwortung fördern und die gesundheitliche Chancengleichheit verbessern. Die Menschen sollen aktiv und gesund älter werden.« Der Gesundheitsflyer ist in einer Auflage von 5000 Stück gedruckt worden und liegt in Behörden, Banken und Geschäften aus.

Ausführliche Informationen zu den einzelnen Kursen sind im Jahresprogramm der Volkshochschule enthalten, das bereits nach den Sommerferien vergangenen Jahres vorgestellt wurde. Zum Semesterbeginn ist es noch einmal in einer Auflage von 2000 Stück nachgedruckt worden.

Von den fast 1000 Veranstaltungen fällt etwa die Hälfte aufs zweite Halbjahr. Mit 2600 Stunden liegen die Fremdsprachen auf dem ersten Platz der Kursangebote. Die Gesundheitskurse umfassen etwa 850 Stunden.

Kommentare

Sicherheits-Text:*

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4556524?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516080%2F