Mo., 11.09.2017

20-Jähriger aus der Kurve getragen – unter Alkoholeinfluss Fiestafahrer überschlägt sich

Der Fahrer des Ford Fiesta ist am Montagabend zu schnell in die lang gezogenen Kurve auf der Spellerstraße gefahren. Der 20-jährige überschlug sich und landete im Graben, vorsorglich wurde er ins Krankenhaus gebracht.

Der Fahrer des Ford Fiesta ist am Montagabend zu schnell in die lang gezogenen Kurve auf der Spellerstraße gefahren. Der 20-jährige überschlug sich und landete im Graben, vorsorglich wurde er ins Krankenhaus gebracht. Foto: Monika Schönfeld

Von Monika Schönfeld

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Der 20-jährige Fahrer eines Ford Fiesta hat sich am Montagabend um 22.05 Uhr auf der Spellerstraße überschlagen.

Der Fahranfänger war nach Angaben der Polizei mit seinem Ford auf der Spellerstraße von der Scheipshofer Straße kommend in Fahrtrichtung Alte Spellerstraße unterwegs. Hier überholte er vor einer Rechtskurve mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit eine Zeugin, die dort in gleicher Fahrtrichtung mit ihrem Auto unterwegs war. Nach diesem Überholvorgang fuhr der 20-Jährige auf der Gegenfahrbahn weiter durch die Kurve in Richtung Alte Spellerstraße. Nach dem Kurvenbereich verlor der junge Fahrer dann offensichtlich die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er überschlug sich und kam schließlich auf dem Dach liegend in einer Wiese zum Stillstand.

Der junge Mann wurde bei diesem Unfall leicht verletzt. Mit einem Rettungswagen wurde er vorsorglich in ein Krankenhaus nach Bielefeld gebracht. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der 20-Jährige erheblich unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

Die Freiwillige Feuerwehr rückte unter Leitung von Daniel Kammertöns mit zehn Feuerwehrleuten einer Löschgruppe an. »Wir hatten anfangs die Information, dass der Fahrer eingeklemmt sei. Das war aber nicht so«, sagt Kammertöns. Die Feuerwehrleute richteten das Auto auf, um zu vermeiden, dass mehr Öl ausläuft. »Es sind nur ein paar Tropfen ausgelaufen, die wir abgestreut haben.«

Die Spellerstraße war für die Unfallaufnahme etwas länger als eine Stunde gesperrt. Den Schaden schätzt die Polizei auf 8000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5144201?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516080%2F