Fr., 13.01.2017

Kommende Woche werden die Bauarbeiten am Marktplatz fortgesetzt Pause für die Bagger ist vorbei

Noch beherrscht Schotter das Bild am Steinhagener Marktplatz. Wenn es keinen starken Frost gibt, soll es nächste Woche weitergehen; dann folgen zum Beispiel auch die Bodenplatten für die künftigen Wasserlinsen.

Noch beherrscht Schotter das Bild am Steinhagener Marktplatz. Wenn es keinen starken Frost gibt, soll es nächste Woche weitergehen; dann folgen zum Beispiel auch die Bodenplatten für die künftigen Wasserlinsen. Foto: Volker Hagemann

Von Volker Hagemann

Steinhagen (WB). Die Winterpause geht zu Ende: Spielt das Wetter mit, werden von der kommenden Woche an die Arbeiten zur Neugestaltung des Marktplatzes fortgesetzt.

Nach wie vor liege man bestens im Zeitplan, berichtet Bauamtsleiter Stephan Walter . Noch vor Weihnachten und dem Beginn der derzeitigen Winterpause haben die Tiefbauer die Kanalbauarbeiten im ersten Bauabschnitt des Marktplatzes zwischen Kreissparkasse und Eiscafé » Bellagio « fertiggestellt. Kabel und weitere Erdleitungen konnten vor Beginn der Frostperiode verlegt werden. Überhaupt spiele das Wetter bislang gut mit, sagt Stephan Walter: »Da gab es noch keine Einschränkungen oder gar witterungsbedingten Stillstand.«

Bodenplatten für die Wasserlinsen werden gegossen

Von Montag an sollen die Baumaschinen wieder in Betrieb genommen werden. »Als nächstes werden dann unter anderem die Beton-Bodenplatten für die künftigen Wasserlinsen gegossen«, erklärt Planer Jürgen Edenfeld von der Rietberger Firma »Objekt und Landschaft«. »Anschließend werden darauf mit Dübeln die Düsentöpfe montiert. Zudem soll der Bereich vor dem Eiscafé zügig gepflastert werden, bevor es im Februar wieder öffnet.«

Wie es in den kommenden Wochen und Monaten weitergeht, ist auch Thema in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Mittwoch, 25. Januar (17.30 Uhr). »Jürgen Edenfeld wird an diesem Abend weitere Gestaltungsdetails und die zeitliche Abfolge der nächsten Arbeiten vorstellen. Unter anderem geht es dann um den Bereich zwischen Volksbank und Apotheke«, kündigt Bauamtsleiter Stephan Walter an. Dafür erfolgten ab Ende Januar/Anfang Februar die Ausschreibungen. »Wenn alles in trockenen Tüchern ist, wird im Bereich der Marktplatz-Zufahrt vom Pulverbach aus das Pflaster aufgenommen, und die Tiefbauarbeiten werden auch hier fortgesetzt«, erklärt Stephan Walter.

Im ersten Bauabschnitt sind zunächst 1800 Quadratmeter Pflaster im unteren Teil des Marktplatzes aufgenommen worden. Wie Paul Schalkamp von der Oelder Firma Ringbeck sagt, werden es letztlich 2500 Quadratmeter sein, wenn auch die Steine direkt vor den Geschäften und in der Durchfahrt zur Straße Am Pulverbach entfernt worden sind.

Fertigstellung für April geplant – Köchemarkt könnte hier stattfinden

»Insgesamt soll der erste Bauabschnitt des Marktplatzes bis April fertiggestellt sein. Dann könnte hier als erste Veranstaltung in diesem Jahr der Köchemarkt über die Bühne gehen. Das wollen wir aber noch mit den veranstaltenden Wirten besprechen«, so Walter. Die dann folgenden Bauarbeiten könnten ohne Einschränkungen weiterlaufen, »schließlich folgt dann ja erst wieder die Sommer-Kirmes im August.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4555651?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516077%2F