Mi., 19.10.2016

Naturschauspiel im Verler Kleingarten: Apfel und Blüte an einem Ast Ein Baum, zwei Jahreszeiten

In einer Parzelle der Kleingartenanlage am Lönsweg in Verl gibt es dieses Naturschauspiel. Die Äste seines kleinen Apfelbaumes tragen seit Kurzem sowohl reife Früchte als auch einige junge Blüten.

In einer Parzelle der Kleingartenanlage am Lönsweg in Verl gibt es dieses Naturschauspiel. Die Äste seines kleinen Apfelbaumes tragen seit Kurzem sowohl reife Früchte als auch einige junge Blüten. Foto: Julian Stolte

Verl (WB/jst). Die Natur spielt verrückt. Wegen des ungewöhnlich warmen Septembers bringen jetzt sogar schon die Bäume die Jahreszeiten durcheinander. Die Folge: Äpfel und Blüten an einem Baum.

Dieser Irrsinn ist zur Zeit in der Kleingartenanlage am Lönsweg zu beobachten. Etwa ein halbes Dutzend Blüten trägt das Apfelbäumchen von Karl-Heinz Schinke. Und neue Blätter treibt es auch aus.

Der Gründer der Kleingartenanlage wundert sich über die Aktivität seines Obstbaumes. »Das habe ich hier in der Kleingartenanlage in drei Jahrzehnten noch nicht erlebt«, sagt Karl-Heinz Schinke, der das ein Hektar große Areal mit 24 Parzellen vor 30 Jahren schuf. Vor zwei Jahren hatte Schinke die Anbaufläche seiner eigenen Parzelle verkleinert und Rasen gesäht. Etwa in der Mitte dieser Fläche setzte er auch den Apfelbaum ein. »Im ersten Jahr verlief alles ganz normal – Blühten im Frühjahr, reife Äpfel im Herbst«, so Schinke.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie am Mittwoch, 19. Oktober, im WESTFALEN-BLATT. Lokalteil Verl.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4378234?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516081%2F