Fr., 13.01.2017

Hof Steckenpferd mit Sonderpreis des Landschaftsverbandes ausgezeichnet Gelebte Inklusion

Eva Jäger-Kuhlmann (LWL-Integrationsamt), Sandra Kreft, Manfred Moning, Jens Kreft und Susanne Jany (Vorsitzende beratender Ausschuss für behinderte Menschen, von links) bei der Preisübergabe.

Eva Jäger-Kuhlmann (LWL-Integrationsamt), Sandra Kreft, Manfred Moning, Jens Kreft und Susanne Jany (Vorsitzende beratender Ausschuss für behinderte Menschen, von links) bei der Preisübergabe. Foto: Hilko Raske

Von Hilko Raske

Bünde  (WB). Der Erlebnishof Steckenpferd ist jetzt vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) mit dem erstmals vergebenen Sonderpreis »Vorbild Inklusion« ausgezeichnet worden. Den mit 10 000 Euro dotierten Preis konnte das Betreiberehepaar Sandra und Jens Kreft am Donnerstag entgegennehmen.

Ganzheitliches Lern- und Erlebniskonzept

Seit 2008 betreibt das Ehepaar auf der denkmalgeschützten Anlage im Bünder Ortsteil Muckum nicht nur einen Erlebnishof mit Reitschule, sondern auch einen Schulbauernhof, der sich durch ein ganzheitliches Lern- und Erlebniskonzept für Menschen mit und ohne Behinderung auszeichnet. Dabei hat der Hof schon mehrere Praktikumsplätze für Beschäftigte aus Werkstätten für Menschen mit Behinderungen angeboten, um deren Wechsel auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Einer von ihnen war Manfred Moning . Nach einem erfolgreichen Praktikum hatte das Ehepaar ihm einen festen Arbeitsplatz als landwirtschaftlicher Betriebshelfer angeboten. Seit dem 1. Juni 2015 arbeitet Moning nun auf dem Hof mit, der LWL fördert das Beschäftigungsverhältnis finanziell.

Auf dem Bauernhof ist Manfred Moning für eine Vielzahl von Aufgaben zuständig. So versorgt er unter anderem 25 Reitpferde, 30 ostfriesische Milchschafe, 20 Hängebauchschweine sowie 225 Hühner, die in einem so genannten Hühnermobil auf einer Weide leben. Für die Versorgung der Hühner und die Arbeitsabläufe im Hühnermobil ist Manfred Moning alleine verantwortlich. Die Investition des Hühnermobils hat das LWL-Integrationsamt gefördert.

Sobald das Wetter besser wird, kommt für Moning außerdem noch die Gartenarbeit hinzu. Das alles bereitet ihm große Freude. Morgens um 8 Uhr fängt er an, fährt bei jedem Wetter mit dem Fahrrad von Ennigloh nach Muckum, um sich um die Tiere zu kümmern. »Das ist wunderschön, die Arbeit macht viel Spaß«, erzählt der 35-Jährige. In den vier Jahren, in denen er auf dem Hof Steckenpferd arbeitet, sei ihm eines klar geworden: »Das Vertrauen, das man den Tieren gibt, geben sie einem wieder zurück.«

»Das ist zwischenmenschlich sehr intensiv«

Es sei eine große ökonomische Herausforderung gewesen, jemanden fest einzustellen, sagt Sandra Kreft . »Aber Manfred leistet gute Arbeit.« Man benötige allerdings schon etwas mehr Engagement als ein normaler Arbeitgeber für eine derartige Aufgabe, ist sie sich sicher. »Das ist zwischenmenschlich sehr intensiv. Und man muss bereit sein, vorhandene Arbeitsstrukturen zu überdenken, wenn sie nicht passen.« Sie sei jedenfalls der festen Überzeugung, dass jeder Mensch in jedem Alter die Möglichkeit habe, sich weiter zu entwickeln. »Manfred Moning hat sich im Arbeitsumfeld gut entwickelt und unterstützt inzwischen auch die Betreuung der Besucher. Aufgrund der positiven Erfahrung haben wir uns entschieden, einen zweiten Mitarbeiter mit Behinderung einzustellen«, zieht Sandra Kreft ein positives Fazit.

Und wozu will das Ehepaar die 10 000 Euro einsetzen? »Zum einen wollen wir den Hof, den wir derzeit noch gepachtet haben, kaufen. Außerdem wollen wir uns einen Traktor zulegen.« Dabei könnte das Preisgeld helfen, sagt Sandra Kreft.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4555571?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198393%2F2514621%2F