Mi., 19.10.2016

Mediengestalter Benjamin Scheffer entwirft bekannte DVD-Titel Der Mann fürs Cover

Ein-Mann-Betrieb: Benjamin Scheffer hat die Cover hunderter Filme kreiert.

Ein-Mann-Betrieb: Benjamin Scheffer hat die Cover hunderter Filme kreiert. Foto: Moritz Winde

Von Moritz Winde

Herford(WB). Als Benjamin Scheffer vor einiger Zeit das DVD-Cover eines Italo-Western in die Finger bekommt, denkt er: »Das geht besser.« Der Mediengestalter gestaltet die Titelseite um, veröffentlicht seine Variante in einem Internet-Filmforum – und erhält den Auftrag seines Lebens. Er soll die bekannten Pro7-Spaßmacher Joachim »Joko« Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf in Szene setzen – auf dem DVD-Cover der vierten Staffel »Joko gegen Klaas – Das Duell um die Welt«.

Büro im »Denkwerk«

Man könnte diesen Moment als Scheffers Durchbruch bezeichnen. Denn inzwischen ist der Einzelkämpfer, der ein kleines Büro im »Denkwerk« hat, auf dem hart umkämpften Markt gut im Geschäft. Er hat sich einen Namen in der Branche gemacht. Die Titelseiten mehrerer hundert Filme sind seine Kreation – vom Kinder-Abenteuer »Skippy, das Buschkänguru«, über den Rotlicht-Klassiker »Wenn es Nacht wird auf der Reeperbahn« bis zum Horror-Schocker »Das Ritual«. Auch das DVD-Menü zur britischen Kultserie »Sherlock« stammt aus seiner Feder.

»Bloß kein 08/15«

Wie geht der 29-Jährige vor? Ganz unterschiedlich, sagt er. »Manchmal muss ich mich an enge Vorgaben halten. Da ist genau festgelegt, welche Fotos ich integrieren und wie der Text aussehen muss. Häufig habe ich aber freie Hand und kann meiner Kreativität freien Lauf lassen. Ich finde es wichtig, dass das Cover zum Film passt. Knallbunt bei einem Gruselstreifen wäre eher schlecht. Und 08/15 ist auch nicht mein Ding. Es muss besonders sein.« Seine Arbeit kann zur Kaufentscheidung beitragen.

Traum vom Eastwood-Film

Benjamin Scheffers berufliche Karriere begann alles andere als vielversprechend. Sein damaliger Arbeitgeber, eine Druckerei in Lengerich, ging 2009 pleite. Der ehemalige OPG-Schüler wagte den Sprung ins kalte Wasser und machte sich mit seiner Firma »Benjo Media« selbstständig. »Zuerst habe ich von zu Hause am Laptop gearbeitet. Ohne den Zuschuss für Existenzgründer wäre ich nicht über die Runden gekommen. Das war eine harte Zeit.« Der junge Mann hat sich aber nicht unterbuttern lassen.

Wovon träumt Benjamin Scheffer? »Gerne würde ich das Cover eines Clint-Eastwood-Films entwerfen. Doch leider haben die großen Filmstudios meist ihre eigenen Mediengestalter.« Vielleicht aber heuert er irgendwann ja selbst in Hollywood an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4379628?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198393%2F2514620%2F