Di., 07.11.2017

SWK-Mitarbeiter montieren Schilder in Teilen der Herforder Innenstadt Jetzt gilt das Alkohol-Verbot

SWK-Mitarbeiter Jürgen Klinksiek montiert am Martinsgang das Alkohol-Verbotsschild.

SWK-Mitarbeiter Jürgen Klinksiek montiert am Martinsgang das Alkohol-Verbotsschild. Foto: Moritz Winde

Von Moritz Winde

Herford (WB). Am Montag haben Mitarbeiter der Service-Gesellschaft für Wirtschaft und Kommunen (SWK) damit begonnen, die ersten Alkohol-Verbotsschilder in der Innenstadt zu montieren. Wer sich zukünftig in diesen Bereichen beim Biertrinken erwischen lässt, dem droht ein saftiges Bußgeld.

Der Stadtrat hatte das Verbot auf Vorstoß von Bürgermeister Tim Kähler in seiner Sitzung Ende September beschlossen. Mit diesem befristeten Verbot – es gilt bis zum 30. September 2018 – soll auf den so genannten Trinker-Treff reagiert werden . Im Martinsgang versammeln sich fast täglich bis zu 40 Frauen und Männer, um Alkohol zu konsumieren – zum Ärger von Anwohnern, Geschäftsleuten und Passanten. Es war wohl kein Zufall, dass die Hinweistafeln gestern hier als erstes aufgehängt wurden.

»Insgesamt müssen wir 22 Schilder anbringen. Ich gehe davon aus, dass wir das in den nächsten Tagen erledigt haben«, sagte SWK-Mitarbeiter Jürgen Klinksiek. Neben dem Martinsgang zählen außerdem die Klosterstraße, der Linnenbauerplatz, der Pöppelmannwall, der Wilhelmsplatz und der Aawiesenpark zu den Null-Promille-Zonen.

Einige Beteiligte des Trinker-Treffs schienen sich für die neuen Verbotsschilder wenig zu interessieren. Sie tranken weiter. Tim Kähler hatte angekündigt, die Einhaltung verstärkt kontrollieren zu lassen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5270721?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198393%2F2514620%2F