Mi., 11.01.2017

Ostring für eine Stunde gesperrt Vier Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Bei dem Unfall auf dem Ostring sind vier Menschen leicht verletzt worden.

Bei dem Unfall auf dem Ostring sind vier Menschen leicht verletzt worden. Foto: Hilko Raske

Von Hilko Raske

Kirchlengern (WB). Vier Leichtverletzte, ein Schaden von etwa 15.000 Euro – das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmorgen gegen 7.15 auf dem Ostring (B239)  in Kirchlengern (Kreis Herford) ereignet hat.

Ein Lkw, der in Richtung Industriegebiet Oberbehme unterwegs war, musste in Höhe der Brücke In der Mark verkehrsbedingt halten. Der Fahrer eines nachfolgenden Skodas bemerkte das und konnte rechtzeitig bremsen. Dem 64-Jährige Fahrer eines Mercedes Vito jedoch gelang das nicht mehr. Er fuhr auf den Skoda auf, der wiederum auf den Lkw geschoben wurde.

Dabei wurden der Skodafahrer, der Mercedesfahrer sowie eine 20-jährige Frau und ein vierjähriges Kind, die sich im Vito befanden, leicht verletzt. Die Polizei sperrte den Ostring für etwa eine Stunde bis 9 Uhr.

Die Feuerwehr Kirchlengern-Mitte war mit zehn Mann und drei Einsatzfahrzeugen vor Ort und leistete technische Hilfe. Der Skoda und Mercedes waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4552217?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198393%2F2645482%2F