Do., 09.11.2017

Das Gebäude soll neun Monate nach der Eröffnung energetisch saniert werden Jugendzentrum schließt für einige Wochen

Spaß im Kickerraum (von links): JZ-Besucher Jonas Stellmacher, Erika Nauhart und Marie-Christin Gerdsmeier von der Offenen Jugendarbeit sowie JZ-Besucher Ferhad Severi. Das Jugendzentrum Kirchlengern ist vor neun Monaten eröffnet worden.

Spaß im Kickerraum (von links): JZ-Besucher Jonas Stellmacher, Erika Nauhart und Marie-Christin Gerdsmeier von der Offenen Jugendarbeit sowie JZ-Besucher Ferhad Severi. Das Jugendzentrum Kirchlengern ist vor neun Monaten eröffnet worden. Foto: Hilko Raske

Von Hilko Raske

Kirchlengern  (WB). Wie soll das Jugendzentrum in Kirchlengern heißen? Vorschläge dazu können am 11. November im JZ gemacht werden. Seit neun Monaten gibt es dieses Angebot direkt an der Gesamtschule. Allerdings werden die Jugendlichen von der kommenden Woche an mit anderen Räumlichkeiten vorlieb nehmen – das Gebäude wird energetisch saniert. Eine erste Bilanz hat nun Erika Nauhart von der Offenen Jugendarbeit des Kreises Herford gezogen.

»Das Jugendzentrum wird gut angenommen. Es existiert inzwischen ein fester Kern an Jugendlichen, die regelmäßig während der Öffnungszeiten die Angebote wahrnehmen«, freut sich die Sozialpädagogin, die mit ihrer Kollegin Marie-Christin Gerdsmeier die Einrichtung betreut. In der ersten Phase sei es der Jugendpflege darum gegangen, Anregungen und Vorstellungen der jungen Besucher hinsichtlich der Zeiten und Inhalte zu sammeln.

Öffnungzeiten deutlich ausgeweitet

Inzwischen habe man schon die zweite Phase erreicht und das Angebot ausgebaut. »So haben wir die Öffnungszeiten deutlich ausgeweitet«, informiert Erika Nauhart. Habe man in der Anfangsphase nur dienstags von 13 bis 17 Uhr geöffnet gehabt, seien es nun drei Tage pro Woche. »Dienstags von 13 bis 20 Uhr, mittwochs von 14 bis 17 Uhr und donnerstags von 12 bis 18 Uhr.« Jugendliche hätten dann beispielsweise die Möglichkeit, selber zu kochen oder zu backen. »Keine Instantgerichte, sondern alles frisch zubereitet. Natürlich sollten das keine zu abgefahrenen Rezepte sein, sondern eher Basics wie Pizza, Nudeln mit Tomatensoße oder Salate.« An den Dienstagnachmittagen gebe es zudem ein offenes Kreativangebot mit der Kunstpädagogin Anke Girod.

Während der Sanierungsarbeiten Alternativangebote

Allerdings: Das Jugendzentrum an der Gesamtschule wird für einige Wochen schließen. Grund sind energetische Sanierungen, die die Gemeinde Kirchlengern vornimmt. Schon in der kommenden Woche werden die Zimmer ausgeräumt. »Als Übergangslösung bieten wir für diese Zeit mittwochs einen Jugendnachmittag im Kino Lichtblick und donnerstags in der Mehrzweckhalle.«

Wer vorher dem neuen Jugendzentrum aber noch einen Namen geben möchte, hat dazu an diesem Samstag Zeit. Jugendliche können dann um 11.30 Uhr ins Jugendzentrum Kirchlengern (In der Mark 24) kommen und ihre Ideen einbringen. Gemeinsam will man dann der eigenen Kreativität freien Lauf lassen und zusammen entscheiden, welchen Namen das Jugendzentrum bekommt.

Für vorherige Fragen steht die Offene Jugendarbeit zur Verfügung: Telefon 05223-7573450 oder jugendarbeit@mail.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5274908?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198393%2F2645482%2F