Fr., 22.01.2016

Katzen, Hunde und Kaninchen warten im Tierheim Eichenhof auf ihre Vermittlung – Wanderung für guten Zweck Vierbeiner suchen ein neues Zuhause

Von Michaela Weiße

Vlotho (WB). Etwa 60 Katzen, 30 Hunde und 15 Kaninchen leben derzeit im Tierheim Eichenhof. Von den elf Mitarbeitern werden die Tiere liebevoll umsorgt. Dennoch soll das Heim für die Fellnasen nur ein Zuhause auf Zeit bleiben. Daher werden liebe Tierfreunde gesucht, die den Vierbeinern ein richtiges Zuhause schenken.

Neben den Fundtieren werden im Tierheim Eichenhof regelmäßig auch Tiere von Privatpersonen abgegeben. »Das hat die unterschiedlichsten Gründe«, erzählt Tierheimleiterin Kerstin Sanker. »Beispielsweise ein Umzug in eine Wohnung, in der keine Tierhaltung erlaubt ist, oder auch das Versterben der Besitzer.«

Tragische Schicksale

Manchmal sei das Schicksal der Tiere jedoch noch weitaus tragischer. Nämlich dann, wenn sie nicht artgerecht gehalten und deswegen vom Veterinäramt eingezogen werden. Kerstin Sanker und ihre Kollegen holen die oftmals verwahrlosten Tiere dann aus ihrer Bleibe heraus und päppeln sie im Tierheim wieder auf.

Manche Tiere bleiben nur eine kurze Zeit im Heim, andere haben es wiederum schwieriger, ein neues Zuhause zu finden. »Familienhunde werden sehr schnell vermittelt«, berichtet Kerstin Sanker. Hunde, die beispielsweise nicht mit Kindern oder anderen Tieren zusammen leben können, bleiben hingegen oftmals mehrere Jahre in der Einrichtung.

»Erst vor Kurzem haben wir einen Dackel vermittelt, der drei Jahre hier gelebt hat. In solchen Fällen freuen wir uns ganz besonders«, sagt die 33-Jährige, die sich bereits seit mehr als 15 Jahren im »Tierschutzverein Vlotho und Umgebung« engagiert, in dessen Trägerschaft sich das Tierheim befindet. Im Jahr 2012 hat Sanker die Tierheimleitung übernommen.

Tiere wachsen schnell ans Herz

Die Tiere wachsen den Mitarbeitern schnell ans Herz. »Manchmal ist ein bisschen Wehmut dabei, wenn uns die Tiere verlassen. Doch so gibt es wieder Platz für ein anderes Tier, das Hilfe braucht«, sagt die stellvertretende Leiterin Nadine Zimmermann.

Ziel sei es, für jedes Tier den passenden Besitzer zu finden. Interessierte, die ein Haustier suchen, können sich im Internet unter www.tierheim-vlotho.de über die Vierbeiner informieren und persönlich im Tierheim vorbeischauen.

Das WESTFALEN-BLATT stellt drei Tiere aus dem Eichenhof vor.

Minki

Minki ist ideal als Anfängerkatze geeignet. Foto: Weiße

Minki ist eine europäische Kurzhaarkatze. Geboren wurde sie im September 2011. »Minki ist eine ideale Anfängerkatze«, sagt Kerstin Sanker. Sie ist sehr lieb und versteht sich gut mit Kindern. Auch andere Katzen sind für sie kein Problem. Minki möchte jedoch nicht nur im Haus gehalten werden – sie braucht ihren Freigang.

Sunny

Hündin Sunny sucht ein ruhiges Zuhause. Foto: Weiße

Auch der Boxer-Staffordshire-Terrier-Mischling Sunny sucht ein neues Zuhause. Die Hündin wurde im Juni 2011 geboren und ist kastriert. Aufgrund ihrer Rasse muss Sunny einen Maulkorb tragen. »Für diese Rasse benötigt der Besitzer einen Sachkundenachweis«, erklärt die Tierheimleiterin, die Interessierten gerne auch im persönlichen Gespräch mehr darüber erzählt.

Sunny ist fremden Menschen gegenüber anfangs etwas unsicher. Hat sie den Menschen jedoch erst einmal kennengelernt, dann ist sie sehr verschmust. Die Hündin ist auf der Suche nach einem ruhigen Zuhause ohne andere Hunde oder Katzen. Für Hundesport ist Sunny nicht geeignet, denn sie hat einen Bandscheibenvorfall.

Snow

Angora-Mix-Kaninchen Snow möchte gerne zu einer Hasendame ziehen. Der Bock hat langes Fell, das regelmäßig gekämmt werden muss. Foto: Weiße

Snow ist ein männliches Angora-Mix-Kaninchen. »Er würde gerne zu einer Hasendame ziehen«, sagt Kerstin Sanker. Snow braucht sehr viel Auslauf und möchte daher nicht nur im Käfig sitzen. Sein langes Fell benötigt intensive Pflege.

Wanderung geplant

Kerstin Sanker freut sich auf Interessierte, die sich bei einem Besuch ein eigenes Bild von den Tieren verschaffen. Die Leiterin weist zudem auf eine Veranstaltung hin. Unter dem Motto »Ein Herz für Hunde« findet am Samstag, 13. Februar, um 17 Uhr eine Wanderung mit oder ohne eigenem Hund statt.

Anschließend werden im Tierheim heiße Getränke ausgeschenkt. Als Wanderspende zahlen Erwachsene 5 Euro und Kinder 2,50 Euro. Vom Erlös sollen die Hundewiesen neu gestaltet werden. Anmeldungen werden per E-Mail an info@tierheim-vlotho.de entgegen genommen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3753468?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198393%2F2514631%2F