Di., 08.03.2016

Vlothoer Festivalkult-Verein präsentiert das »Umsonst & Draußen«-Programm Es gibt was auf die Ohren

Ganz sicher ein Hingucker: »The Red Paintings« mit Mitgliedern aus Australien, Großbritannien und Amerika inszenieren sich als Gesamtkunstwerk und spielen »Orchestral Art Rock«. Sie zählen zu den Headlinern des diesjährigen »Umsonst&Draußen«-Festivals.

Ganz sicher ein Hingucker: »The Red Paintings« mit Mitgliedern aus Australien, Großbritannien und Amerika inszenieren sich als Gesamtkunstwerk und spielen »Orchestral Art Rock«. Sie zählen zu den Headlinern des diesjährigen »Umsonst&Draußen«-Festivals.

Von Heike Pabst

Vlotho/Porta Westfalica (WB). Laut, stark und international: Der Vlothoer Verein Festivalkult hat jetzt das Geheimnis gelüftet, welche Bands vom 5. bis 7. August beim »Umsonst & Draußen« auf den Veltheimer Weserwiesen spielen werden.

Im Vorjahr waren 20.000 Besucher auf dem Gelände am Kraftwerk.

Besonders ins Auge werden sicherlich »The Red Paintings« fallen, die am Freitag, 5. August, ab 20 Uhr auf der Weserbühne stehen. Dank ihrer fantasievollen Bühnenbekleidung und der unkonventionellen Show darf das Ensemble um Sänger Trash McSweeney für sich in Anspruch nehmen, nicht nur Musikgruppe, sondern ein Gesamtkunstwerk zu sein.

»Einige Bands haben wir vor allem deswegen buchen können, weil sie ohnehin gerade in Deutschland touren«, erklärt Krister Kraak. »Zum Beispiel Girlschool: Die spielen Freitag auf dem Wacken und dann kommen sie zu uns.« »Girlschool« ist eine britische Band aus dem weiten Feld zwischen Hardrock und Heavy Metal, die es seit 1978 vermeidet, sich dem Zeitgeist zu unterwerfen. Sie ist am Samstag, 6. August, ab 21 Uhr auf der Weserbühne zu erleben.

Ebenfalls auf dem weitaus größeren Wacken-Festival spielt die kalifornische Band »Devildriver«, die vorher aber schon am Freitag, 5. August, ab 21.45 Uhr in Veltheim ihre Stromgitarren auspackt.

Politische Botschaften zum Abtanzen

Tanzbare Balkanbeats mit hochpolitischer Botschaft bietet das »Dubioza Kolektiv« aus Bosnien, das diesmal zu den Headlinern zählt. Das Septett gibt sich am 6. August ab 23 Uhr auf der Weserbühne die Ehre.

Besonders freut sich Krister Kraak auch auf den Auftritt der Indie-Rockband »Langtunes« aus dem Iran (6. August, 19.15 Uhr, Weserbühne). In ihrer Heimat steht es unter Strafe, westliche Musik zu verbreiten. Kraak: »Sie haben uns angeschrieben, ob sie bei uns auftreten können.«

Gerade hat die Band eine selbstorganisierte Deutschland-Tour gemeinsam mit einer israelischen Band hinter sich gebracht – »alleine dafür könnten sie ins Gefängnis wandern«, verdeutlicht Krister Kraak das Engagement der jungen Teheraner für ihre Musik.

Doch der Vlothoer Festivalkult-Verein hat auch immer viel Wert darauf gelegt, die regionale Verwurzelung des Festivals zu wahren. Auch diesmal haben sich die Organisatoren wieder sehr viele Bewerbungen von Bands aus der Umgebung angehört. Einige von ihnen haben es in das Programm geschafft, wie zum Beispiel »Impromptu« aus Porta Westfalica. Die Hardrocker eröffnen am Freitag, 5. August, um 17 Uhr das Geschehen auf der Bahndammbühne.

Regionale Verwurzelung

Auch Bielefelder mischen auf der Bahndammbühne ganz stark mit: zum Beispiel die Ramones-Tribute-Band »Vivos ó Muertos« (5. August, 1.30 Uhr), die Metaller von »Soulbound« (6. August, Mitternacht) oder die Deutschpunks von »Pogopanik« (6. August, 15 Uhr).

Die bosnische Band »Dubioza Kolektiv« gehört zu den Headlinern.

»Das Programm für Sonntag auf der Bahndammbühne ist noch nicht ganz fertig«, sagt Karsten Weishaar. Ein Bandvoting wie in den vergangenen Jahren wird es allerdings diesmal aufgrund des eher begrenzten Publikumserfolges nicht mehr geben, erläutert Karsten Weishaar weiter.

Auf der Weserbühne stehen am Sonntag lokale Größen im Mittelpunkt: Boogieman Vito aus Vlotho tritt auf (16 Uhr), danach spielt »Hammerfest« (17.30 Uhr), bevor es die AC/DC-Coverband »Big Balls« ab 19.30 Uhr noch mal richtig krachen lässt.

Alle weiteren Infos und das komplette Programm zum Festival finden Sie hier.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3855064?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198393%2F2514631%2F