Mi., 30.11.2016

Einige Untersuchungen zu Brand in Abfallentsorgungsfirma im Gewerbegebiet stehen noch aus Feuer in Tischlerei: Beleuchtung defekt

In einer Beverunger Schreinerei hat es am 25. November gebrannt.

In einer Beverunger Schreinerei hat es am 25. November gebrannt. Foto: Dennis Pape

Beverungen (WB/rob). Die polizeilichen Ermittlungen zum Brand in einer Werkstatt am 25. November in der Bahnhofstraße 45 in Beverungen sind abgeschlossen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen brach das Feuer in einem Lagerraum der Tischlerei aus, berichtet die Polizei. Es würden keine Hinweise dafür vorliegen, dass ein Fremdverschulden vorliege. Ein technischer Defekt in der Beleuchtung sei wahrscheinlich für den Brandausbruch verantwortlich. Der Eigentümer der Tischlerei wurde mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand hoher Sachschaden. Die Gesamtschadenshöhe wird von einem Bausachverständigen noch ermittelt.

Die Untersuchungen nach dem Brand in einem Abfallentsorgungsbetrieb in Beverungen im Gewerbegebiet in der Nacht zum 4. November sind auch abgeschlossen. Die Ursache des Brandausbruchs bleibt aber weiterhin unklar. Hier stehen noch Untersuchungen durch einen Sachverständigen aus. Nach derzeitigen Ermittlungsstand ergeben sich aber keinerlei Hinweise für einen technischen Defekt oder eine Brandstiftung.

 

Kommentare

Sicherheits-Text:*

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4469440?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198395%2F2851039%2F