Mi., 19.10.2016

Mehrfamilienhaus evakuiert – 1000 Euro Schaden Heißes Öl verpufft – zwei Verletzte

Die Feuerwehr war mit Rettern aus Brakel, Bellersen und Bökendorf im Einsatz. Ebenfalls vor Ort waren die Rettungsdienst-Besatzungen der Standorte Brakel und Bad Driburg.

Die Feuerwehr war mit Rettern aus Brakel, Bellersen und Bökendorf im Einsatz. Ebenfalls vor Ort waren die Rettungsdienst-Besatzungen der Standorte Brakel und Bad Driburg. Foto: Frank Spiegel

Brakel (WB/fsp). Zwei Personen sind nach einem Küchenbrand in Brakel mit Brandverletzungen beziehungsweise Verdacht auf Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht worden.

Um 20.35 Uhr wurde die Feuerwehr per Funkmeldeempfänger und Sirene zum Einsatz gerufen. Im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Rudolphiestraße brannte es in der Küche.

»Durch überhitztes Öl in einem Topf kam es zu einer Verpuffung, durch die Sachschaden in der Küche entstand«, berichtet Polizeisprecher Markus Tewes: »Bei dem Versuch, das Feuer in dem Topf zu löschen, verletzte sich die 59-jähirge Wohnungsinhaberin leicht. Ebenso wurde eine weitere Bewohnerin, 16 Jahre, leicht verletzt.«

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 1000 Euro.

Mehr lesen Sie am Donnerstag, 20. Oktober, im WESTFALEN-BLATT im Kreis Höxter.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4379648?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198395%2F2851041%2F