So., 16.10.2016

Vorbereitung für die Quartiersbildung an der Lütmarser Straße Altes Eckgebäude wird abgerissen

Für die neuen Flüchtlingsgebäude werden weitere Grundstücke an der Lütmarser Straße geräumt. Der Bagger hat die Scheunen vor dem Eckhaus schon abgerissen.

Für die neuen Flüchtlingsgebäude werden weitere Grundstücke an der Lütmarser Straße geräumt. Der Bagger hat die Scheunen vor dem Eckhaus schon abgerissen. Foto: Harald Iding

Höxter (WB/hai). Jetzt geht es auch den anderen alten Gebäuden an der Lütmarser Straße an den Kragen. Die Abrissarbeiten für das neue Quartier werden fortgesetzt.

Zunächst hatte das Unternehmen Heine aus Holzminden die 160 Jahre alte Preußenkaserne abgerissen. Es soll ausreichend Platz geschaffen werden für den Neubau von Flüchtlingsheimen. Vier neue Gebäude sind dafür vorgesehen. Auch die Nachbarhäuser (zum Teil aus der Kaiserzeit) und das ehemalige Haus Geese (zwei Stockwerke hoch) wurden beziehungsweise werden vom Bagger nicht verschont.

Im Bereich Lütmarser Straße/An der Steinmühle sind die Bauzäune bereits aufgestellt und die Abrissarbeiten fortgeführt worden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4374418?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198395%2F2516020%2F