Fr., 04.08.2017

Fördergelder beantragen: Abgeordneter Haase unterstützt Forum Anja Niedringhaus Tillyhaus bekommt überregionale Anziehungskraft

Ortstermin im Tillyhaus in Höxter: (von links) Bärbel Werzmirzowsky, Dardo Franke, Silja Polzin, Cornelia Lange, Christian Haase, Christine Longère und Dr. Dieter Schuler.

Ortstermin im Tillyhaus in Höxter: (von links) Bärbel Werzmirzowsky, Dardo Franke, Silja Polzin, Cornelia Lange, Christian Haase, Christine Longère und Dr. Dieter Schuler. Foto: Michael Robrecht

Von Michael Robrecht

Höxter (WB). »Dieses Projekt verdient jede Unterstützung.« Der CDU-Bundestagsabgeordnete Christian Haase hat dem neuen »Forum Anja Niedringhaus« seine Unterstützung bei der Beschaffung von Fördergeldern zugesagt.

Wie berichtet, soll das Tilly-Haus – es ist ein Teil des Heisterman-von-Ziehlbergschen Adelshofes in der Weserbachstraße in Höxter – den Verein und die bedeutende Fotosammlung der aus Höxter stammenden und 2014 in Afghanistan ermordeten weltbekannten Fotografin beherbergen. Das Forum bereitet zielstrebig die Umsetzung der Idee möglicherweise 2018/19 vor. Architektin Cornelia Lange hat Umbau- und Finanzierungspläne erarbeitet. Es gibt erste positive Signale für Fördergelder. NRW-Stiftung, Stiftung Denkmalpflege und die Bundesförderung »Landkultur – Projekte zu Kultur und Teilhabe in ländlichen Räumen« sind erste Adressen für Anfragen. MdB Haase hatte erst kürzlich zu Bewerbungen für das »Landkultur-Projekt« öffentlich aufgerufen und freute sich besonders, dass es aus Höxter Resonanz auf die Idee gab. BKM-Mittel, Städtebauförderung und weitere Bundestöpfe werden für das Niedringhaus-Forum als Projektförderung erwogen.

Haase machte den Aktiven des Forums bei seinem Ortstermin gestern im Tillyhaus und im Pins-Forum Mut, alle für eine Finanzierung notwendigen Anträge zügig zu erarbeiten und zu stellen. Das Niedringhaus-Projekt mit dem Profil Medien/Fotografie sei etwas völlig Neues, etwas Einzigartiges für den ländlichen Raum. »Das wird kein weiteres Heimatmuseum, sondern bietet zeitgenössische kulturelle und mediale Angebote, die ein überregionales Publikum nach Höxter lockt«, sagte Haase. Gegenwartskultur, Zeitgeschehen, aktuelle Lebenswelten, Diskussion über Fluchtursache und Kriege, Workshops – all das werde Inhalt des Forums.

Christine Longere und Silja Polzin (Forum AN) berichteten, dass es nach der Gründungsversammlung mit 100 Besuchern viel positive Resonanz gegeben habe. Das LWL-Museumsamt unterstützt das Projekt auch. Im Beirat werden namhafte Medienvertreter mitarbeiten. Die Internetseite des Forums wird in Kürze freigeschaltet. Heide-Ute Niedringhaus-Schulz berichtete, dass der Emir von Dubai persönlich im November eine Fotoausstellung mit Anja Niedringhaus’ Fotos veranstalten lasse. Sie werde dazu an den Golf reisen. Ex-Minister Klaus Töpfer will sich für das Forum einsetzen. Die politischen Gremien in Höxter sollen im Frühherbst über die Pläne informiert werden. MdB Haase lobte die denkbare öffentlich-touristische Nutzung des Tillyhauses.

Der Termin des Abgeordneten war auch eine Reaktion auf sein neues Angebot eines Vor-Ort-Besuchs: »Sie den Kaffee, ich den Kuchen«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5055878?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198395%2F2516020%2F