Fr., 22.09.2017

Größter Flohmarkt in OWL, viele Bands beim Stadtfest in Höxter, verkaufsoffener Sonntag und stärkere Sicherheitsmaßnahmen Sonne strahlt zum Huxori-Start

O’zapft is auch in Höxter: Bürgermeister Alexander Fischer schlägt um 16 Uhr das Fass an. Huxori 2017 ist eröffnet.

O’zapft is auch in Höxter: Bürgermeister Alexander Fischer schlägt um 16 Uhr das Fass an. Huxori 2017 ist eröffnet. Foto: Timo Gemmeke

Von Michael Robrecht

Höxter (WB). »O’zapft is« auch in Höxter. Der 42. Huxori-Markt ist bei bestem Wetter am Freitagnachmittag mit dem Bierfassanstich auf dem Marktplatz eröffnet worden.

Bürgermeister Alexander Fischer und Werbegemeinschaftsvorsitzender Jürgen Knabe stachen das erste Fass beim größten Volksfest im Weserbergland an und überreichten den Gästen voll gefüllt Bierkrüge. Mehr als 100.000 Besucher werden zum Höxteraner Altstadtfest erwartet. Das Wetterprognosen sind vielversprechend: Es wird warm.

Das Thema Sicherheit spielt – wie in allen Städten mit großen Stadtfesten – auch in Höxter wegen der latenten Terrorproblematik eine wichtige Rolle. Stadt, Feuerwehr und Polizei haben das Sicherheitskonzept noch einmal deutlich ausgeweitet und überarbeitet. Die Innenstadtstraßen werden überwacht. Lastwagen, Pflanztröge oder Poller sollen verhindern, dass Fahrzeuge in die City rasen können. Bei einem Ortstermin am frühen Freitagnachmittag haben alle für Sicherheit zuständigen Behörden den Huxori-Markt genau inspiziert. »Die Rettungswege müssen frei von Ständen sein und werden mit der Drehleiter abgefahren. Statt über die enge Westerbachstraße fahren die Wagen erstmals bei einem möglichen Einsatz über die Weserstraße in die Marktstraße«, berichtete Ordnungsamtsleiterin Inge Ortjohann. Die Polizei schilderte, dass man die Zufahrten zu Marktplatz und Marktstraße so blockiert habe, dass da niemand einfach so durchfahren könne. Bei Brand- oder Rettungseinsätzen müsse die Bahn frei sein.

Bei der Huxori-Markteröffnung sagte Bürgermeister Fischer, dass nach einem verregneten Sommer extra für Huxori die Sonne lache. »Feiern können wir Höxteraner gut.« Ebenso wie Werbegemeinschafts-Vorsitzender Jürgen Knabe verwies der Bürgermeister auf den Waffelstand der Caritas, den Second-Hand-Basar der Lions, die erste Handtaschenbörse des Zonta-Clubs und den Bierstand der Schützengilde. Auch »Welcome« beteilige sich. Für diese wohltätigen Angebote biete Huxori, so Knabe, eine Plattform.

Zu den Höhepunkten des dreitägigen Festwochenendes gehören die 18 Kapellen und Bands, die mit Live-Musik auf drei Bühnen für Stimmung in der City sorgen, sowie am Samstag ab dem Morgengrauen der größte Kinder-Flohmarkt in OWL. Eine Auto- und Gewerbeausstellung, die Altstadtkirmes, Kinderspaß und der Trödelmarkt in den Gassen runden das Programm ab. Besonders in den Abendstunden bummeln Besucher aus ganz OWL über das Altstadtfest. Viele ehemalige Höxteraner kommen extra von weit her, um Freunde und Bekannte »auf Huxori« an Bierständen und Musikbühnen zu treffen.

Zeitgleich zum Stadtfest öffnen am Sonntag die Wahllokale anlässlich der Bundestagswahl, die zu diesem Huxori-Markt sicher Gesprächsthema Nr.1 sein wird.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5172037?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198395%2F2516020%2F