Do., 29.12.2016

Neue Interessengemeinschaft plant familienfreundliche Zeltlager in Warburg Spannende Zeitreise ins Mittelalter

Sie wollen mit der ganzen Familie das Mittelalter erleben (von links): Kirsten und Tobias Schwinning, Nils Sander, Juliane und Matthias Backhaus mit ihrem Sohn Pepe (23 Monate) von der neu gegründeten Interessengemeinschaft in Warburg.

Sie wollen mit der ganzen Familie das Mittelalter erleben (von links): Kirsten und Tobias Schwinning, Nils Sander, Juliane und Matthias Backhaus mit ihrem Sohn Pepe (23 Monate) von der neu gegründeten Interessengemeinschaft in Warburg. Foto: Ralf Benner

Von Ralf Benner

Warburg (WB).Sie sind gekleidet wie Wikinger um das Jahr 900, bereiten ihre Speisen über der Feuerstelle zu und schlafen in Zelten aus historischem Baumwollstoff: Die Mitglieder der neu gegründeten Interessengemeinschaft Mittelalter teilen die Leidenschaft für ein längst vergangenes Zeitalter.

»Es geht bei uns darum, aktiv mit der ganzen Familie das Mittelalter zu erleben«, sagt Initiator Matthias Backhaus aus Warburg . »In ein Gewand zu schlüpfen und mit Gleichgesinnten aus dem Freundes- und Bekanntenkreis an den Wochenenden Mittelaltermärkte aufzusuchen oder zu zelten, ist für uns eine Möglichkeit, den normalen Alltag auszubremsen«, beschreibt der 33-Jährige, der als Sozialarbeiter im ambulanten Wohnen tätig ist, die Faszination für das Leben im Mittelalter: »Unsere Kinder sollen raus in die Natur, nicht vor der Glotze hocken. Das Handy bleibt ausgeschaltet, wenn wir zelten gehen.«

Die Mitglieder der Gruppe sind bemüht, den Großteil ihrer Ausrüstung und Gewandung selbst anzufertigen. Vom Rohleder bis zum fertigen Unikat stellt Matthias Backhaus zum Beispiel Gürtel, Geldbörsen oder Taschen selbst her – »ohne Maschinen, alles wird mit der Hand genäht«, sagt er.

Vom Rohleder bis zum fertigen Unikat

Das Handwerk, kunstvolle Dinge aus Leder herzustellen, hat sich Backhaus, gelernter Maschinenbaumeister und staatlich examinierter Erzieher, selbst beigebracht. Seit etwa drei Jahren betreibt er in der Warburger Unterstraße nebenberuflich »Pitt’s Rohhaut-Schmiede« und vertreibt seine Lederwaren weltweit über das soziale Netzwerk Facebook. Seine Ehefrau Juliane schneidert und näht die mittelalterliche Gewandung. »Ohne Nähmaschine geht das natürlich nicht, sonst dauert es ewig, aber die Verzierungen werden von Hand aufgenäht«, berichtet sie von ihrem Hobby. »Die Kleidung für unseren 23 Monate alten Sohn Pepe nähe ich auch selbst«, erzählt die 27-Jährige.

Matthias und Juliane Backhaus wollen für die Mitglieder der Interessengemeinschaft auch Workshops anbieten, damit diese ihre mittelalterliche Kleidung selbst herstellen können. Angedacht sind zwanglose Treffen oder Touren an den Wochenenden sowie Zeltlager in den Sommermonaten.

»Es ist kein Muss, mit fertiger Ausrüstung und Gewandung bei uns zu erscheinen. Gleichgesinnte, die bei uns mitmachen wollen, können sich mit ihren jeweiligen Fähigkeiten in die Gruppe einbringen«, sagt Matthias Backhaus. »Wir sind keine Träumer oder weltfremde Spinner. Es steckt jede Menge Arbeit und handwerkliches Können und Wissen dahinter, sich mit dem Mittelalter zu beschäftigen und auseinanderzusetzen«, erläutert er. Backhaus hält daher auch nicht sonderlich viel von Fantasy-Kostümen im Stil von »Herr der Ringe«.

Zeltlager in den Sommermonaten

In den Sommermonaten will die Interessengemeinschaft regelmäßige Zeltlager vor den Toren Warburgs veranstalten, bei denen auch Besucher gerne gesehen sind. »Auf der Suche nach einer geeigneten Lagerstätte im Umkreis von drei Kilometern rund um Warburgs Kernstadt hat Matthias Backhaus mittlerweile auch Bürgermeister Michael Stickeln eingeschaltet. »Der ist von unserer Idee begeistert und will uns dabei unterstützen», berichtet er.

Der Mittelalter-Gruppe gehören derzeit folgende Mitglieder an: Nils Sander, Kirsten und Tobias Schwinning, Karsten Heppe, Boris und Manuela Motyl, Milena Kaiser, Andreas und Antje Schnell, Stephanie Scheidler-Kaiser, Daniel Scheidler, Karo Günther und Jürgen Wiedemeier. Wer Interesse daran hat mitzumachen, kann sich jederzeit an Matthias Backhaus wenden: Telefon 0176/30129018.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4527478?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198395%2F2516019%2F