Mo., 11.09.2017

Thementag im Hammerhof stellt Ideen für die Zukunft vor Dörfer sollen mobil bleiben

Die LAG Kulturland Kreis Höxter hatte mit dem Mobilitätsmanagement des Kreises zum Thementag geladen. Die Referenten (von links) Regine Hasselpflug, Kai Georg Bachmann und Florian Hoedt wurden vom LAG-Vorsitzenden, Msgr. Uwe Wischkony, begrüßt.

Die LAG Kulturland Kreis Höxter hatte mit dem Mobilitätsmanagement des Kreises zum Thementag geladen. Die Referenten (von links) Regine Hasselpflug, Kai Georg Bachmann und Florian Hoedt wurden vom LAG-Vorsitzenden, Msgr. Uwe Wischkony, begrüßt. Foto: Daniel Lüns

Von Daniel Lüns

Warburg (WB). Wie bleiben Dorfbewohner auch in Zukunft mobil? Diese Frage stand am Freitagnachmittag im Zentrum des Thementages »Mobiles Dorf«. Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Kulturland Kreis Höxter und das Mobilitätsmanagement des Kreises hatten dazu eingeladen.

Veranstaltung zum Auftakt

Die LAG hatte sich zum Ziel gesetzt, einmal im Jahr eine Veranstaltung zu einem aktuellen Thema der regionalen Entwicklung zu organisieren. Das Thema der Veranstaltung soll jedes Jahr wechseln.

Die Leader-Regionalmanager Christiane Sasse und Lia Potthast und Kreis-Mobilitätsmanager Nicolas Witschorek konnten bei der Auftaktveranstaltung im Hammerhof in Warburg-Hardehausen am Freitag etwa 50 Besucher begrüßen. Aktive aus den Dörfern, interessierte Bürger und auch Mitarbeiter der Verwaltungen waren gekommen, um über die Dorf-Mobilität zu diskutieren.

Drei Experten sprechen

Vorab hatten drei Experten Referate gehalten und über Lösungsbeispiele gesprochen. Kai Georg Bergmann, Bürgermeister der hessischen Stadt Trendelburg, hatte den Dorfbus vorgestellt, der in der Flächengemeinde für Mobilität sorgt.

Bürger riefen bei der Stadtverwaltung an, die wiederum notiere sich die Fahrtwünsche und koordiniere die Streckenpläne. Zehn ehrenamtliche Fahrer holen die Bürger schließlich an der Haustür ab und bringen sie auch sicher zurück.

Entstanden sei die Idee, nachdem andere Möglichkeiten versagt hätten, erklärte Bergmann. »Anruf-Sammel-Taxis zum Beispiel gingen nicht, das war viel zu teuer«, erklärte der Bürgermeister. Mit der Resonanz des Bürgerbusses sei er sehr zufrieden.

Carsharing auf dem Land

Regine Hassenpflug, Vorsitzende des Vereins Gemeinsam Unterwegs aus Cölbe-Schönstadt bei Marburg, stellte das regionale Teilen von Autos vor – Carsharing auf dem Land. 2014 sei das Projekt mithilfe von Leader-Mitteln finanziert worden, seitdem flitzten zwei Renault-Zoe-Elektroautos durch die Region.

Die Autos seien online buchbar. Mindestmietdauer: eine halbe Stunde. »Aber die Leute fahren immer länger und weiter damit. Pro Jahr fährt jedes Auto etwa 20 000 Kilometer«, erklärte sie. »Unsere Zielgruppe waren Senioren, die zwei Autos besitzen. Und von denen haben viele mittlerweile sogar ihren Zweitwagen abgeschafft.«

Einkäufe mitbringen

Und was macht derjenige, der nicht mehr selber fahren kann? Der lässt sich von jemand anderem, der ohnehin einkaufen fährt, etwas mitbringen. Diese clevere Idee hat Florian Hoedt, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Hochschule OWL an den Standorten Detmold und Höxter, ausgedacht.

»Das Digitale kostet ja nichts. Und es ist 24 Stunden am Tag verfügbar«, erklärt er. Warum nicht also über eine Online-Plattform auf die Hilfe der Community setzen?

Impulse geben

»Wir wollen das Thema Mobilität auf dem Dorf aktiv nach vorne bringen. Mit der Veranstaltung wollen wir Impulse geben«, sagte Msgr. Uwe Wischkony, Vorsitzender der LAG. »Wenn ich auf dem Dorf lebe, muss ich häufig ins Auto, um einfachste Sachen zu erledigen. Gerade etwa bin ich zur Reinigung gefahren. In Paderborn wäre ich da eben hingegangen«, erläuterte Wischkony.

»Aber was macht man, wenn man nicht mehr fahren kann? Das ist ein spannendes Thema.« Hier wiederum biete auch Leader die Möglichkeit, gemeinnützige Projekte zu fördern.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5142785?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198395%2F2516019%2F