Sa., 10.06.2017

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen verspricht beim Tag der Bundeswehr außerdem weitere 54 Millionen Euro bis 2021 – mit Video Rommelkaserne soll Namen behalten

Brigadegeneral Heico Hübner empfängt Verteidigungsministerein Ursula von der Leyen nach ihrer Ankunft im Helikopter.

Brigadegeneral Heico Hübner empfängt Verteidigungsministerein Ursula von der Leyen nach ihrer Ankunft im Helikopter. Foto: Oliver Schwabe

Von Dietmar Kemper

Augustdorf (WB). Rummel in der Rommelkaserne: Bis zu 26.400 Menschen sind am Samstag zum Tag der Bundeswehr aufs Kasernengelände und den Truppenübungsplatz geströmt. Auch Verteidigungsministerin von der Leyen war da.

Sie informierten sich über den Alltag der Soldaten, kletterten auf Panzer und erlebten schweres Gerät in voller Fahrt. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen bekannte sich zum Standort Augustdorf. Bis 2021 würden hier weitere 54 Millionen Euro investiert.

Auch der Name der Kaserne soll bleiben. Generalfeldmarschall Erwin Rommel habe eine Rolle im Widerstand gegen Hitler gespielt und mit dem verbrecherischen Regime gehadert, sagte die Ministerin.

Mehr dazu lesen Sie am Montag, 12. Juni, im WESTFALEN-BLATT.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4917487?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198397%2F2949406%2F