Mo., 17.07.2017

Tiere standen auf eingezäunter Koppel in Detmold Rasse-Pferden die Mähnen abgeschnitten

Symbolbild

Symbolbild Foto: dpa

Detmold (WB). Unfreiwilliger Friseurbesuch: Unbekannte haben sich an den Mähnen von acht Pferden zu schaffen gemacht, die auf einer Koppel in Detmold standen.

Laut Polizei verschafften sich der oder die Täter am Sonntag, zwischen 7 Uhr und 18 Uhr unberechtigt Zugang zu der umzäunten Koppel eines Pferdehofes an der Jerxer Straße.

Acht Pferden wurden die Mähnen abgeschnitten. Bei einigen Tieren wurde auch der Schweif geschnitten. Laut Mittelung handelt es sich um Rasse-Pferde, die regelmäßig an sogenannten Körungen (Wettbewerbe zur Bestimmung des Zuchtwertes) teilnehmen.

Verletzt wurden die Tiere durch die Haarschnitte aber nicht. Doch den Besitzern sei so erheblicher Sachschaden zugefügt worden, heißt es. Die Polizei bittet um Hinweise unter 05231/6090.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5016280?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198397%2F2949417%2F