Di., 12.09.2017

Polizei hat flüchtigen Hausbewohner im Visier – Mordkommission eingerichtet Mutter und Kind tot aufgefunden – Tatverdächtiger auf der Flucht

In diesem Mehrfamilienhaus soll es in der Wohnung unten links zum Tötungsdelikt gekommen sein.

In diesem Mehrfamilienhaus soll es in der Wohnung unten links zum Tötungsdelikt gekommen sein. Foto: Christian Althoff

Detmold (WB/ca/sba). Eine 24 Jahre alte Frau und ihr sechsjähriger Sohn sind am Montagabend in Detmold tot in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus aufgefunden worden.

+++ Aktualisierung, Donnerstag, 13.30 Uhr: Der Tatverdächtige ist in Hamburg festgenommen worden:  http://bit.ly/2wrxsnj. +++

Nach WESTFALEN-BLATT-Informationen haben die beiden Opfer bulgarische Wurzeln. Der Tatverdächtige soll Deutscher sein. Wie die Polizei mitteilte, führten Stich- und Schnittverletzungen zum Tod der beiden Opfer in dem Haus in der Detmolder Innenstadt. 

Die Polizei geht nach Angaben vom frühen Dienstagmorgen von einem Tötungsdelikt aus. Als tatverdächtig gilt ein 53 Jahre alter Hausbewohner, der flüchtig ist. Opfer und mutmaßlicher Täter kannten sich. Die Opfer wurden in der Wohnung des Mannes gefunden.

Eine Mordkommission des Polizeipräsidiums Bielefeld und der Kreispolizeibehörde Lippe nahm die Ermittlungen auf. Das Motiv für die Tat ist offen. Die Ermittlungen der Mordkommission gehen in alle Richtungen.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5144460?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198397%2F2949417%2F