Mi., 13.09.2017

Thomas T. hat 2004 eine Nachbarin niedergestochen und vergewaltigt Doppelmord: Gesuchter saß bereits wegen Mordversuchs

In diesem Mehrfamilienhaus soll es in der Wohnung unten links zum Tötungsdelikt gekommen sein.

In diesem Mehrfamilienhaus soll es in der Wohnung unten links zum Tötungsdelikt gekommen sein. Foto: Christian Althoff

Detmold (WB/ca). Der Mann, der in Detmold eine Frau (24) und ihren Sohn (6) erstochen haben soll und auf der Flucht ist, hat 2004 schon einmal eine Nachbarin niedergestochen und wurde wegen versuchten Mordes zu acht Jahren verurteilt.

+++ Aktualisierung, Donnerstag, 13.30 Uhr: Der Tatverdächtige ist in Hamburg festgenommen worden: http://bit.ly/2wrxsnj. +++

Das haben erste Ermittlungen der Mordkommission »Immelmann« ergeben. Die damalige Tat weist Ähnlichkeiten  zu dem aktuellen Tötungsdelikt auf .

In beiden Fällen soll der Tatverdächtige, Thomas Tünnermann, im sozialen Umfeld einen längeren Kontakt zu den Frauen aufgebaut haben. Nach Haftentlassung sind bis zu der jetzigen Tat keine weiteren Straftaten durch den Tatverdächtigen bekannt geworden.

Mit diesen Informationen erhofft sich die Polizei mehr Hinweise auf den Aufenthaltsort Tünnermanns. Wer Angaben zum Aufenthaltsort des Flüchtigen machen kann, möge sich bei der Polizei in Detmold unter 05231/609-0, der Polizei in Bielefeld unter 0521/545-0 oder bei jeder beliebigen Polizeidienststelle melden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5148402?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198397%2F2949417%2F