Do., 29.12.2016

Russisches Nationalballett präsentiert »Schwanensee« im Theater im Park Eleganz und Präzision

Am Dienstagabend hat das Russische Nationalballett aus Moskau eine Aufführung von Pjotr Iljitsch Tschaikowskys »Schwanensee« im Theater im Park präsentiert. Besonders beeindruckt haben das Publikum Anmut und Präzision der Tänzerinnen.

Am Dienstagabend hat das Russische Nationalballett aus Moskau eine Aufführung von Pjotr Iljitsch Tschaikowskys »Schwanensee« im Theater im Park präsentiert. Besonders beeindruckt haben das Publikum Anmut und Präzision der Tänzerinnen. Foto: Jenny Karpe

Von Jenny Karpe

Bad Oeynhausen (WB). In Weiß gekleidete Tänzerinnen schweben scheinbar federleicht und wunderbar synchron durch das blaue Mondlicht. Unter ihnen ist auch Odette, die vom bösen Zauberer Rotbart in einen Schwan verwandelt wurde. Mit Tschaikowskys »Schwanensee« hat das Russische Nationalballett am Dienstagabend einen der berühmtesten Klassiker im Theater im Park aufgeführt.

Die Geschichte um Prinz Siegfried und die Schwäne ist in vielen Kulturen bekannt, und nicht in allen nimmt sie ein gutes Ende.

Nur die Liebe kann den Fluch brechen

Bei seinem Geburtstag erinnert die Königin ihren Sohn Siegfried ( Timofey Fedorenko ) daran, dass er bald heiraten muss. Sein unbeschwerter Tanz wird von tiefer Melancholie erfasst. Als Siegfried beschließt, auf die Jagd zu gehen, trifft er am See ein schönes Schwanenmädchen (Abramova Anastasiia), das ihm im Mondlicht offenbart, die verzauberte Odette zu sein. Nur jemand, der ihr ewige Liebe schwört, könne ihren Fluch brechen. Gemeinsam überstehen sie die Intrige des Zauberers Rotbart, was vom Publikum mit viel Szenenapplaus gefeiert wird.

Damit die Geschichte hinter den Tänzen nicht zu kurz kommt, führt die Märchenerzählerin Jeannie (Marina Beniashvili) vor allem für die jungen Gäste durch den Abend. »Eigentlich ist Ballett Mädchenkram, aber mir hat es trotzdem gefallen, wenn die vielen Tänzerinnen auf einmal zu sehen waren«, sagt Leonard (9), der mit seiner Familie zum ersten Mal ein Ballettstück besucht.

Zuschauer sind begeistert

»Zur Weihnachtszeit gehört so ein Stück dazu, das wollten wir schon lange sehen«, sagt seine Mutter Elena Gossmann . »Ich bin überwältigt von der Eleganz und der Präzision der Tänzer, da steckt bestimmt viel Arbeit dahinter«, fügt sie hinzu.

»Wir sind fasziniert von der Anmut der Tänzer und Tschaikowskys Musik dazu. Die Tänze sehen federleicht aus, alles passt perfekt«, schwärmten Lianne und Kristina Davies aus Herford . »Vor allem die Primaballerina tanzt bewundernswert.«

Abramova Anastasiia meistert schwierige Rollen

Die Rollen der Odette und des schwarzen Schwans Odile gelten als die anstrengendsten Rollen des Balletts. Abramova Anastasiia musste zwei unterschiedliche Charaktere darstellen, was sich auch in den Tänzen zeigte. Besonders anspruchsvoll ist eine Szene im dritten Akt, in der Odile 32 Fouettés (rasche, peitschenhiebartige Bewegungen) tanzt. Aber auch der berühmte »Tanz der vier kleinen Schwäne« und der »Spanische Tanz« finden beim Publikum großen Anklang, wofür es sich nach dem Sieg über den Zauberer mit kräftigem Beifall bedankt.

Erste unabhängige Ballett-Kompanie

In den späten 1980er-Jahren gründete Ballettstar Maris Liepa das Russische Nationalballett als erste unabhängige Kompanie der Sowjetunion. Mittlerweile verfügt diese über eigene Ausbildungsorte mit mehr als 100 Tänzern und Ballettmeistern. In ihrem Repertoire finden sich Klassiker wie der »Nussknacker« von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky, »Carmen« von Georges Bizet oder verschiedene Märchenadaptionen.

Vor der Aufführung von »Schwanensee« hatte die Kompanie bereits am Dienstagnachmittag hunderte Besucher zu ihrer Inszenierung von »Dornröschen« ebenfalls in das Theater im Park gelockt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4525565?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198399%2F2516044%2F