Do., 14.09.2017

City-Fest: Stadt Espelkamp und Stadtmarketing stellen Programm vor Neuer Internetauftritt wird präsentiert

Reinhard Schumacher (von links), Petra Dax, Torsten Siemon und Hans-Jörg Schmidt präsentieren die Flyer mit dem Programm zum City-Fest. Die Innenstadt-Kirmes startet am Freitag, 22. September, und wird mit der Wahlparty am Sonntag enden.

Reinhard Schumacher (von links), Petra Dax, Torsten Siemon und Hans-Jörg Schmidt präsentieren die Flyer mit dem Programm zum City-Fest. Die Innenstadt-Kirmes startet am Freitag, 22. September, und wird mit der Wahlparty am Sonntag enden. Foto: Felix Quebbemann

Von Felix Quebbemann

Espelkamp (WB). Das City-Fest in Espelkamp ist noch eine der letzten Kirmes, die ihren Standort mitten in der Stadt hat. Und das nutzen Stadt und Stadtmarketing, um am übernächsten Wochenende eine große Innenstadtparty zu feiern.

Neuerungen

Von Freitag, 22. September, bis Sonntag, 24. September, wird das City-Fest mit jeder Menge Unterhaltung und Programm aufwarten.

Torsten Siemon, Sachgebietsleiter Kultur in der Verwaltung, Petra Dax von der Verwaltung sowie Hans-Jörg Schmidt als Vorsitzender und Reinhard Schumacher als Geschäftsführer des Stadtmarketings haben das Programm jetzt vorgestellt.

Es gibt einige Neuerungen. Doch traditionell wird das City-Fest mit dem Schinkenfrühstück eröffnet. »Im Anschluss daran beginnt die Gewerbeschau«, sagte Siemon. Immer noch gelingt es Espelkamp, ein 2000 Quadratmeter großes Zelt mit einer attraktiven Ausstellung zu bestücken. »Wir haben 53 Aussteller, vornehmlich aus dem Mühlenkreis«, erklärte Schumacher. Insgesamt gebe es 13 neue Aussteller. Handwerkerstände seien jedoch nicht so zahlreich vertreten. »Die haben die Auftragsbücher voll und somit kaum Zeit, einen Stand auf dem City-Fest zu unterhalten«, sagte Siemon, der auch hinzufügte, dass es künftig schwer werde, ein Gewerbezelt in dieser Größe überhaupt anbieten zu können.

Viel Lob

Umso größer fiel sein Lob aus, dass es auch dieses Jahr gelungen ist. Der Stand des Stadtmarketingvereins hat wieder zahlreiche Überraschungen für die Besucher. So gibt es dort unter anderem Lose für die Autoverlosung zum Weihnachtsmarkt zu erwerben. Darüber hinaus präsentiert die Stadt ihren neuen Internetauftritt, der zum City-Fest freigeschaltet wird. Dann wird auch der neue Kulturkalender, sowohl online wie auch in gedruckter Ausgabe, präsentiert.

Die Gewerbeschau wird am Freitag zeitgleich mit der Kirmes um 12 Uhr eröffnet. Ab 20 Uhr spielt dann die Partyband »Into The Light« im Bürgerhaus.

Am Samstag wird es ab 9 Uhr den Kinderflohmarkt auf dem Grünanger geben. Von 14 bis 18 Uhr ist Familientag. Bratwust, Pommes oder auch der Eintritt zu Fahrgeschäften ist für Familien zu ermäßigten Preisen möglich. Dies soll die Besucher zum City-Fest locken. Am Abend wird die Band »Into The Light« erneut im Bürgerhaus spielen und erhält prominente Unterstützung: Denn DJane Micaela Schäfer, bekannt aus einigen Reality-Shows im TV, wird im Bürgerhaus auflegen.

Zauberhaftes Kaffeetrinken

Eine Neuerung gibt es am Sonntag. Da der musikalische Frühschoppen in den vergangenen Jahren immer weiter an Interesse verloren hat, wurde er aus dem Programm genommen. Dafür wird nun ab 15 Uhr ein »Zauberhaftes Kaffeetrinken« im Bürgerhaus angeboten. Es gibt Kaffee und Kuchen. Und der Zauberer Oro wird mit Magie und Zauberei die Besucher unterhalten. Hierfür gibt es Karten im Vorverkauf, da die Organisatoren wissen müssen, wie viel Kuchen sie bereithalten müssen, erläuterte Siemon. Die Karten sind ab morgen, Freitag, 15. September, im Kulturbüro, Telefon 05772/562161, erhältlich.

Der City-Fest-Sonntag ist auch wieder verkaufsoffen. Und ab 18 Uhr wird Magier Oro im Foyer des Bürgerhauses die Wahlparty zur Bundestagswahl moderieren. Dort werden dann auch zahlreiche Politiker aus Espelkamp das Ergebnis bewerten und Prognosen für mögliche Koalitionen geben.

Sicherheitskonzept

Beim Sicherheitskonzept wolle die Stadt wieder ähnlich vorgehen wie im vergangenen Jahr, so Siemon. »Das Ordnungsamt ist permanent präsent«, sagte er. Darüber hinaus bittet der Veranstalter die Besucher, größere Taschen zuhause zu lassen. Es würden stichprobenhaft Taschen der Besucher von Mitarbeitern des Ordnungsamtes kontrolliert.

Festwirt Johann Schneider hat wieder ein breites kulinarisches Angebot für die Gäste arrangiert, so dass auch bei den Gaumenfreuden wirklich keine Wünsche übrig bleiben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5148603?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198399%2F2516048%2F