Do., 22.09.2016

25.000 Euro Schaden Kastenwagen schleudert nach Unfall auf Zaun

Der Kastenwagen kippte auf die Seite.

Der Kastenwagen kippte auf die Seite. Foto: Polizei

Minden (WB).  Zwei verletzte Autoinsassen, ein auf der Seite liegendes Auto und rund 26.000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Unfalls am Mittwochmorgen in der Mindener Nordstadt.

Dort war gegen 6.45 Uhr ein 18-Jähriger mit einem Fiat-Kastenwagen auf der Straße Langer Weg unterwegs. An der Kreuzung zu den Straßen Zur Großenheide und Schalweg kollidierte er laut Polizei mit einem vorfahrtsberichtigten Chrysler Malibu.

Durch den Zusammenprall kippte der der Kleinlastwagen auf die Seite, begrub eine Straßenlaterne mit Verkehrsschild unter sich, und landete letztendlich auf einem Gartenzaun. Hierbei verletzte sich die 23-jährige Fahrerin des Pkws sowie der 27-jährige Beifahrer des Fiat. Sie wurden zur Behandlung ins Johannes-Wesling-Klinikum verbracht.

Nach der Unfallaufnahme musste zunächst der Fiat geborgen werden. Anschließend wurden die beiden nicht mehr fahrbereiten Autos abgeschleppt.

Kommentare

Sicherheits-Text:*

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4321697?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198399%2F2643776%2F