Mo., 15.05.2017

Polizei nimmt 19-jährigen Flüchtling kurz nach der Tat in Minden fest Schülerin vergewaltigt

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: dpa

Minden (WB). Eine Schülerin (16) soll am Freitagabend in der Mindener Innenstadt das Opfer einer Vergewaltigung geworden sein. Kurz nach der Tat habe die Polizei den Tatverdächtigen (19) noch vor Ort festgenommen, hieß es in einer Mitteilung. Der Mann wurde dem Amtsgericht Minden vorgeführt. Derzeit sitzt er in Untersuchungshaft.

Nach bisherigem Ermittlungsstand ging das Opfer gegen 18.20 Uhr von der Bäckerstraße kommend durch die Pulverstraße. Hier wurde die Schülerin von einem 19-jährigen Flüchtling angesprochen, schreibt die Polizei in ihrer Mitteilung.

Als sie nicht darauf reagierte, habe er die 16-Jährige gegen die Hauswand gestoßen. Anschließend habe er sie in den Eingang eines Mehrfamilienhauses gezerrt. Dort habe er sich in einem Kellerraum an seinem Opfer vergangen. Nach der Tat gelang es dem Mädchen, die Polizei zu verständigen.

Mithilfe von Zeugen konnten die Einsatzkräfte das Haus lokalisieren. Der Täter wurde noch in seiner Wohnung festgenommen. Nähere Angaben zur Herkunft des Mannes machte die Polizei Minden am Montag nicht.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4836353?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198399%2F2643776%2F