Do., 12.01.2017

Airport Paderborn zählt 2016 nur 703.300 Passagiere Viel weniger Fluggäste

Von den Hochzeiten ist der Airport Paderborn derzeit weit entfernt. Die Passagierzahl ist 2016 auf ein 20-Jahrestief gefallen – das lag vor allem an weniger Türkei-Reisenden.

Von den Hochzeiten ist der Airport Paderborn derzeit weit entfernt. Die Passagierzahl ist 2016 auf ein 20-Jahrestief gefallen – das lag vor allem an weniger Türkei-Reisenden. Foto: Jörn Hannemann

Von Oliver Horst

Büren (WB). Die schwache Nachfrage nach Türkei-Reisen infolge mehrerer Terroranschläge und der politischen Situation im Land hat dem Flughafen Paderborn-Lippstadt 2016 schwer zugesetzt. Nur 703.300 Passagiere nutzten den OWL-Airport im zurückliegenden Jahr – weniger waren es zuletzt 1997.

2015 zählte der Airport noch 772.000 Reisende. Der seinerzeit erste Anstieg nach vier Jahren mit rückläufigen Passagierzahlen ließen den Flughafen zum Jahreswechsel auf eine Trendwende hoffen. Doch die Entwicklungen im beliebten Urlaubsland Türkei , das 2015 noch etwa jeder dritte Fluggast ab Paderborn angesteuert hatte, machten die Erwartungen schnell zunichte. Zum Halbjahr verbuchte der Airport einen Passagierrückgang um 14 Prozent auf 280.000. Ohne den Türkei-Effekt wäre es ein Plus gewesen, hieß es.

Mit neuen Zielen – vor allem mehr Flügen auf die Balearen und Kanaren – reduzierte sich der Passagierschwund im zweiten Halbjahr. So steht unter dem Strich ein Minus von 8,9 Prozent oder 68 700 Fluggästen. Auf Linienflügen – vor allem zum Drehkreuz München – verzeichnete der Airport derweil einen Anstieg um 3000 auf 132.800 Passagiere.

Welche Auswirkungen die niedrigeren Zahlen auf das Jahresergebnis haben, blieb gestern unklar. 2015 hatte der von den Kreisen Paderborn, Soest, Höxter, Gütersloh, Lippe und Hochsauerland sowie den IHKs Ostwestfalen und Lippe getragene Airport das Defizit um 300.000 auf 1,9 Millionen Euro reduziert.

Für das neue Jahr erwartet der Flughafen eine »positive Entwicklung«, sagte Pressesprecher Stefan Hensel gestern. Die Kapazitäten im laufenden Winterflugplan seien deutlich höher als im Vorjahr. Ab 26. März gibt es zudem Linienflüge zum Drehkreuz Frankfurt.

Kommentare

Wusste gar nicht, das dieFrau des Paderborner Landrates Marc Cezanne oder Reinold Stücke heist - ja nachdemwelche Position manals Chef bezeichnen will...

Dieser Flughafen gehört geschlossen

Jedes Jahr die gleiche Leier der steigenden Zahlen. Dieser Flughafen wird im Umfeld nur Eines: Lauter, Lauter, Lauter. Wenn dieser defizitäre Laden endlich zu wäre, könnten wir vor Allem im Kreis PB mächtig Steuergelder sparen und der Diskonebel der irrsinnig lauten Windräder kann dann hoffentlich zu Nacht abgeschaltet werden. Aber das wird wohl in dem vielen Bürgern korrupt erscheinenden Landkreis wohl nie passieren, da die Frau des Landrates auch Chefin des airports ist. Den Job hat Sie bestimmt aufgrund ihrer Qualifikation erlangt. Natürlich. Hat aber alles ganz sicher nichts mit nichts zu tun. Letzteres ist meine persönliche Meinung. Hier ist alles in Ordnung im Paderborner. Bin ja schließlich Bauer und weiss wovon ich rede ;-) De Landrat soll ja den Ruf haben, Kritiker direkt anzuzeigen. Komsich, dass er das bei den angeblichen Drohungen der WEA-Betreiber noch nie getan hat.

2 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4553478?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198401%2F2851064%2F