Mo., 19.09.2016

Toller Auftakt am Schlusstag des Katharinenmarktes: 1300 Besucher feiern in Dirndln und Lederhosen zünftigen Frühschoppen Westfälisch-bayrische Gaudi

Trachtenquote fast 100 Prozent: Die Besucher der Festzelte hatten sich am Katharinenmarkt-Montag in Schale geschmissen.

Trachtenquote fast 100 Prozent: Die Besucher der Festzelte hatten sich am Katharinenmarkt-Montag in Schale geschmissen. Foto: Besim Mazhiqi

Delbrück (WB/spi). Superstimmung und Feiervollgas von der ersten Minute an: Die westfälisch-bayrische Zeltgaudi in der Festzelthalle war am Montag der erste große Höhepunkt am Schlusstag des viertägigen Volksfestes Katharinenmarkt in Delbrück.

In Delbrück und im ganzen Delbrücker Land ist man traditionell schon vom Karneval her ganz besonders feiererprobt - und das macht sich natürlich auch bei der Zeltgaudi positiv bemerkbar. Nahezu alle Besucherinnen trugen Dirndl, fast alle Männer Krachlederne. Die 1300 Gäste an den Tischen und eine kaum zu zählende Menge an Theken und Stehtischen brauchte keine Anlaufzeit.

Ausgeschenkt wurde bayrisches Bier, und für Cliquen, die sich vorher einen Tisch hatten reservieren lassen, stand eine zünftige Brotzeit parat, samt Brezn, Würstln, Radi und mehr. Dass schnell die ganze Halle kopf stand, lag aber auch an der preisgekrönten Partyband »Würzbuam«. Das Quintett aus Nordbayern zog alle Musikregister - vom Almjodler über Partykracher bis hin zu deutschen Schlagern.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Dienstag, 20. September, im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Delbrück.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4316240?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198401%2F2851065%2F