Do., 01.12.2016

Wann rollen in Hövelhof an der Bielefelder Straße die Bagger? Rätselraten um Erweiterung des Elli-Marktes

Das Haus Bielefelder Straße 3 soll abgerissen werden, um Platz für Parkplätze zu schaffen. Die Mieterin einer Boutique hat aber noch einen Mietvertrag bis 2022.

Das Haus Bielefelder Straße 3 soll abgerissen werden, um Platz für Parkplätze zu schaffen. Die Mieterin einer Boutique hat aber noch einen Mietvertrag bis 2022. Foto: Meike Oblau

Hövelhof (WV/mobl). Das Schicksal des Hauses Bielefelder Straße 3 in Hövelhof scheint besiegelt: Die Firma Lüning will es abreißen, um den geplanten Umbau des Elli-Marktes zu einem mehr als doppelt so großen E-Center voranzutreiben. Das sollte eigentlich 2017/2018 geschehen. Eine Mieterin in dem Haus, Boutiquenbesitzerin Edith Meier, hat nach eigenen Angaben allerdings noch einen bis Ende 2022 gültigen Mietvertrag.

Auch in der Gemeindeverwaltung ist der aktuelle Zeitplan der Firma Lüning für den geplanten Umbau nicht bekannt. »Es liegt noch kein Bebauungsplanentwurf vor, weil der von der Firma Lüning beauftragte Objektplaner noch nicht alle planungsrelevanten Belange zusammengetragen hat«, sagt Bauamtsleiter Andreas Markgraf. Unter anderem soll es auch noch ein Verkehrsgutachten geben, um eine sinnvolle Lösung für die künftige Zufahrt zum Markt zu finden. Der Rat der Gemeinde hatte den Weg für den Umbau bereits im September 2015 freigemacht.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Freitag, 2. Dezember, im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Delbrück/Hövelhof.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4471248?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198401%2F2851066%2F