Do., 22.09.2016

Eigener Ausstellungsbeitrag zur Landesgartenschau in Bad Lippspringe Landwirte ackern im Arminiuspark

Heinrich Sperling, Thomas Biesenbaum, Hubertus Beringmeier und Kornelia Wegener (von links) machen mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen Appetit auf die Landesgartenschau.

Heinrich Sperling, Thomas Biesenbaum, Hubertus Beringmeier und Kornelia Wegener (von links) machen mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen Appetit auf die Landesgartenschau. Foto: Jörn Hannemann

Bad Lippspringe (WB/per). Wo sonst nur Gras wächst, kann im altehrwürdigen Arminiuspark im nächsten Jahr erstmals Getreide geerntet werden. Der Beitrag der Landwirtschaft zur Landesgartenschau macht’s möglich.

Unter dem Oberbegriff »Wir von der Landwirtschaft« stellen berufsständische Organisationen aus dem Kreis Paderborn den grünen Berufszweig in all seinen Facetten vor. Auf der etwa 2000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche neben dem Prinzenpalais werden nicht nur jahreszeittypische Getreidefelder angelegt, sondern auch eine stallähnliche etwa 200 Quadratmeter große Halle aufgebaut.

»Wir möchten den Verbrauchern zum einen zeigen, wie wir produzieren und zum anderen darstellen, dass sich sehr viel verändert hat«, sagt Hubertus Beringmeier, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Paderborn .

Auch die Landfrauen sind mit von der Partie und übernehmen unter anderem die Verköstigung der Besucher mit Kuchen und Schnittchen – natürlich mit Zutaten ausschließlich aus der Region. »Über das halbe Jahr verteilt wird es zudem Themenwochen geben, zum Beispiel zur Milch oder zur Tierhaltung. Außerdem werden wir Ferienspielaktionen anbieten«, erklärt Kreislandfrauenvorsitzende Kornelia Wegener .

»Infotainment auf lockere Art«

Um Landwirtschaft drehen sich auch viele Themen im Grünen Klassenzimmer, das ebenfalls in der Ausstellungshalle angesiedelt ist. »Wir wollen die Besucher nicht mit Informationen überfrachten, sondern ihnen Infotainment bieten, und zwar auf lockere Art, aber mit Fakten hinterlegt«, erklärt Thomas Biesenbaum vom  Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband .

Neben einem Ausstellungsbereich rund um die Themen Milch, Fleisch und Pflanzen wird es  eine Landmaschinenschau, ein Trettreckerparcours, eine Auswahl von Produkten heimischer Direktvermarkter, eine Voliere mit lebenden Hühnern und einen Taubenschlag geben.

Hubertus Beringmeier begreift die Landesgartschenschau als riesengroße Chance, mit vielen Menschen ins Gespräch zu kommen. »Unsere Landwirtschaft hat viele Gesichter, und die wollen wir während der Großveranstaltung   darstellen. In einer Zeit, in der viele Menschen nur noch wenig Bezug zur bäuerlichen Erzeugung haben, wollen  wir ein informatives  und spannendes Bild von unserer heutigen Landwirtschaft jenseits von Klischees und Romantik geben.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4322494?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198401%2F4568258%2F