Di., 14.02.2017

Shuttlebusse bringen Besucher kostenlos vom Großparkplatz zum Veranstaltungsgelände Im Zehn-Minuten-Takt zur Landesgartenschau

Der LGS-Förderverein mit (von links) Gerhard Freund, Bernd Nübel, Birgit Peters und Franz Jöring übereicht Bürgermeister Andreas Bee (Zweiter von links) einen Scheck in Höhe von 50.000 Euro.

Der LGS-Förderverein mit (von links) Gerhard Freund, Bernd Nübel, Birgit Peters und Franz Jöring übereicht Bürgermeister Andreas Bee (Zweiter von links) einen Scheck in Höhe von 50.000 Euro. Foto: Besim Mazhiqi

Bad Lippspringe (WB/per). Wenn am 12. April die Landesgartenschau eröffnet wird, spielen die grünfarbenen Busse des Verkehrsunternehmens »Go on« eine ganz zentrale Rolle. Sie werden Besucher vom Großparkplatz im Gewerbegebiet zum Veranstaltungsgelände und wieder zurück bringen. Am Montag wurden die LGS-Shuttlebusse offiziell vorgestellt.

Einen ersten Eindruck vom Shuttledienst der 120 Personen fassenden Gelenkbusse machten sich am Sonntag bereits zahlreiche Bad Lippspringer. Bürgermeister Andreas Bee spielte kurzerhand den Reiseleiter und nahm die Besucher der jüngsten 12er-Aktion mit auf eine Testfahrt zum Gewerbegebiet am Vorderflöß, wo auf dem Gelände der Firma Welle während der Großveranstaltung der zentrale Parkplatz eingerichtet wird.

Go-on-Geschäftsführer Christoph Lünser erläuterte, dass an den Werktagen zwei Shuttlebusse eingesetzt werden, die im Zehn-Minuten-Takt zwischen LGS-Gelände und Parkplatz pendeln. »An Feiertagen werden es sogar vier Busse sein«, betonte er. Die Nutzung der Busse ist kostenlos, ebenso wie die Parkplätze. Die erste Fahrt startet täglich um 8.45 Uhr – das LGS-Gelände öffnet um 9 Uhr –, die letzte ist während der ersten Monate eine Stunde nach Schließung um 20 Uhr. Bei Bedarf könnten zudem kurzfristig zusätzliche Fahrzeuge angefordert werden, sagte Lünser.

Bürgermeister Andreas Bee machte gestern noch einmal die Dimensionen der Großveranstaltung deutlich. So seien auf dem Weg zur Landesgartenschau knapp 60 Baustellen bewältigt worden. Er betonte zudem, dass man es zur Eröffnung am 12. April, zu der er mehrere Tausend Menschen erwarte, »richtig krachen« lassen werde.

Einen symbolischen Scheck in Höhe von 50.000 Euro überreichte der Vorstand des mittlerweile 913 Mitglieder zählenden LGS-Fördervereins. Dabei handelte es sich um die »zweite« Rate für die Spiellandschaft Elfenheim, die der Verein mit insgesamt 150.000 Euro mitfinanziert. Vorsitzender Bernd Nübel warb in diesem Zusammenhang um weitere Mitglieder. Es sei wichtig, die 1000er-Marke zu knacken, um das Landesgartenschaugelände auch nach Abschluss der Großveranstaltung unterhalten zu können. Die Katholische Landjugendbewegung Bad Lippspringe stellte anlässlich der gestrigen 12er-Aktion ihren Wagen für den anstehenden Straßenkarneval vor. Er steht – wie konnte es auch anders sein – unter dem Motto Landesgartenschau.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4628322?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198401%2F4568258%2F