Di., 17.10.2017

Schon am 19. November geht es weiter – Karten bereits erhältlich Auf Wiedersehen, Landesgartenschau!

Zahlreiche Besucher haben am letzten Abend der LGS die Licht- und Wassershow an der Niewels-Fontäne miterlebt. Das sehenswerte Ereignis sorgte für einen fulminanten Schlusspunkt. Zu den Zuschauern gehörten auch Viktor und Rada Kurtsch. Fotos: Jörn Hannemann

Zahlreiche Besucher haben am letzten Abend der LGS die Licht- und Wassershow an der Niewels-Fontäne miterlebt. Das sehenswerte Ereignis sorgte für einen fulminanten Schlusspunkt. Zu den Zuschauern gehörten auch Viktor und Rada Kurtsch. Fotos: Jörn Hannemann

Von Ingo Schmitz

Bad Lippspringe (WB). Exakt 593.651 Gäste haben die Landesgartenschau in Bad Lippspringe besucht . Diese Zahl ist am Montag offiziell mitgeteilt worden. Allein am vergangenen Wochenende sind mehr als 15.000 Besucher gekommen. Bereits am Montag haben die Gärtner mit der Neubepflanzung des Geländes für die künftige Gartenschau begonnen. Eröffnungstermin: 19. November.

Angesichts der Besucherzahl, die um mehr als 100.000 Gäste gegenüber der Prognose übertroffen wurde , geht die Stadt davon aus, dass die LGS GmbH auch wirtschaftlich gesehen erfolgreich abschneiden wird. Die Abschlussrechnung liegt aber noch nicht vor. Elf Millionen Euro waren in Bad Lippspringe investiert worden – eine Summe, mit der sparsam gewirtschaftet worden sei, lobte das Umweltministerium.

Fünf Wochen lang bleibt das Gelände nun geschlossen. In der Zwischenzeit werden unter anderem im Kaiser-Karls-Park die so genannten »temporären Bauten« für die Gastronomie entfernt, die künftig nicht mehr benötigt werden. Im Kaiser-Karls-Park, der eintrittspflichtig bleibt, wird es aber weiterhin ein Café geben. Außerdem sollen die aufwändigen Spielplätze und natürlich die Blumenpracht samt Waldkulisse auch künftig die Besucher begeistern.

Arminiuspark bald wieder frei zugänglich

Um den Arminiuspark am anderen Ende der Fußgängerzone wird nun nach und nach der Absperrzaun entfernt. In 14 Tagen soll dieser Bereich wieder für die Öffentlichkeit frei zugänglich sein, kündigte Bad Lippspringes Bürgermeister Andreas Bee an. Der große Erfolg der LGS, so Bee, sei eine Verpflichtung, bei der Qualität der Gartenschau nicht nachzulassen. »Das zentrale, 30 Hektar große Areal mit Kaiser-Karls- und Waldpark wird auch in den nächsten Jahren hochwertig ausgestaltet«, verspricht er. Allerdings wird dafür die Mithilfe der Bürger im Förderverein nötig sein, denn allein könne der Bauhof die anstehenden Arbeiten nicht leisten.

Auch 2018 werde es auf dem Gelände viele Veranstaltungen von Vereinen und Institutionen aus der Region geben, kündigte Bee an. Es gebe etliche Zusagen sowie geplante, monatliche Höhepunkte.

Die Gartenschau Bad Lippspringe wird ganzjährig geöffnet haben. Die Nebensaison läuft vom 19. November 2017 bis zum 14. April 2018 und vom 15. Oktober bis zum 31. Dezember 2018, die Hauptsaison vom 15. April bis zum 14. Oktober 2018. Von sofort an gibt es einen zeitlich limitierten Vorverkauf mit Vorteilspreisen für die Jahreskarten. Diese gelten bis zum 15. Januar 2018.

Alle Berichte und Fotos beim WESTFALEN-BLATT

Zahlreiche Texte und viele Fotos: In unserem Archiv zur Landesgartenschau haben wir unsere Berichtersattung bebündelt .

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5228540?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198401%2F4568258%2F