Mo., 11.01.2016

Streit in Flüchtlingsunterkunft eskaliert 25-Jähriger nach Messerstecherei schwer verletzt

Symbolbild

Symbolbild Foto: WB

Herbram (WB). Ein 30-jähriger Mann aus dem Irak hat am frühen Sonntagabend in einer Flüchtlingsunterkunft in Lichtenau-Herbram (Kreis Paderborn) auf einen Landsmann eingestochen und ihn schwer verletzt.

Nach Angaben der Polizei war der Mann mit einem 25-Jährigen in Streit geraten, als er plötzlich ein Küchemesser zückte und auf seinen Landsmann einstach. Mitbewohner griffen ein und verhinderten Schlimmeres.

Die Polizei wertet den Angriff als versuchte Tötung und hat eine Mordkommission eingerichtet. Der 25-Jährige wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Der Täter wurde festgenommen.

Kommentare

Asylanten sofort ausweisen

Der irakische Täter muss sofort zurück in den Irak. Asylantrag sofort ablehnen.
Auch ein Aufenthalt im dt. Gefängnis auf Kosten dt. Steuerzahler ist nicht tragbar.
Das Gastrecht ist verwirkt. Der Mann ist eine Gefahr für dt. Bürger.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3731196?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198401%2F2851067%2F