Mi., 19.10.2016

Entwicklungsgesellschaft wechselt mit 650 Mitarbeitern zu Altran Benteler verkauft Tochterfirma

Die 25 Mitarbeiter von Benteler Engineering in Paderborn sind mit in dem Werk Steel/Tube untergebracht.

Die 25 Mitarbeiter von Benteler Engineering in Paderborn sind mit in dem Werk Steel/Tube untergebracht. Foto: Jörn Hannemann

Von Bernhard Hertlein

Salzburg/Paderborn (WB). Benteler Engineering führt im Auftrag von Autoherstellern und anderen Firmen Entwicklungsarbeiten durch. Jetzt wechselt das Unternehmen unter das Dach der französischen Altran-Gruppe.

Der am Dienstag bekannt gewordene Verkauf durch den Konzern Benteler International AG steht unter dem Vorbehalt, dass die Kartellbehörden noch zustimmen müssen. Mit dem Unternehmen wechseln 650 Beschäftigte den Arbeitgeber, darunter 25 am Standort Paderborn. Der Anteil der Ingenieure und anderer Fachkräfte ist hoch. Die größten Standorte sind München, Helmond in den Niederlanden mit jeweils 120 und Wolfsburg mit 115 Mitarbeitern.

Bentelers Begründung

Benteler begründet den Verkauf damit, dass man sich stärker auf das Kerngeschäft der Automobilzulieferung, Stahlrohre und das Handelsgeschäft konzentrieren will. Altran mit Sitz in Paris gilt mit mehr als 27.000 Mitarbeitern in 20 Ländern und einem Umsatz von 1,945 Milliarden Euro als weltweit größter Anbieter von Ingenieurs- sowie Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen für Luft- und Raumfahrt, Automobil, Eisenbahnen, Telekommunikation, Rüstung, Energie und Finanzen. Das Familienunternehmen Benteler, dessen Holding im österreichischen Salzburg, und dessen größter Standort sich in Paderborn befindet, kommt mit etwa 30.000 Beschäftigten auf 7,6 Milliarden Euro Umsatz.

Dr. Georg Stauff, Vorstandsvorsitzender von Benteler Engineering, wird sich ab Ende Oktober neuen Aufgaben in der Benteler-Gruppe widmen und zur Casper Benteler GmbH in Salzburg wechseln. Den Chefposten übernimmt der bisherige Deutschland-Geschäftsführer von Benteler Engineering, Dominik Vaubel.

Auf die Frage, was aus dem Standort Paderborn wird, erklärte Pressesprecherin Birgit Held auf Anfrage: »Es ist noch zu früh, um diese Frage konkret zu beantworten. Dies hängt vom Integrationsplan des Käufers ab, der erst nach Abschluss der Transaktion, also voraussichtlich Ende dieses Jahres, erstellt und umgesetzt wird.« Altran plane jedoch dem Vernehmen nach, sein Geschäft in Deutschland zu erweitern. Benteler beabsichtige, weiter Dienstleistungen von der bisherigen Tochter- und künftigen Altran-Gesellschaft zu beziehen.

Die Arbeitsverträge bestehen weiter

Wie alle Mitarbeiter werden auch die Paderborner zu dem neuen Eigentümer wechseln. Die Arbeitsverträge bestehen weiter, heißt es. Vertragsveränderungen seien jedenfalls unmittelbar nicht geplant. Insgesamt verfügt Benteler Engineering in Deutschland, Schweden, den Niederlanden und Rumänien über zwölf Standorte. Von den 650 Beschäftigten arbeiten 400 in Deutschland.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4379224?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198401%2F2512560%2F